Eine Erfolgsgeschichte: Das Wachstum von Blasting News (www.blastingnews.com) geht unaufhörlich weiter und entwickelt sich mehr und mehr zu einem weltweiten Social-Media Phänomen.
Im Heimatmarkt Italien, in welchem Blasting News im Jahr 2013 gegründet wurde, zählt das Magazin schon zu den führenden Online Medien. Doch auch in anderen Märkten wie Polen, Portugal, Brasilien und Spanien erreicht Blasting News bereits mehr als eine Million User pro Monat.

Blasting News ist interessant für alle Menschen die an Pressefreiheit interessiert sind und einer unabhängigen Berichterstattung folgen wollen: Mehr als 20 Mio. Unique User im Mai sind die ersten Anzeichen einer Revolution.

Blasting News ist eine unabhängige und weltweit aktive Technologie-Plattform, welche Autoren eine Plattform bietet deren Inhalte in einem professionellen online Magazin mit hundert tausenden von Menschen zu teilen. Mittlerweile ist Blasting News auf 24 Sprachen in insgesamt 34 Ländern vertreten.
Diese beeindruckende Erfolgsgeschichte basiert auf einem einzigartigen Geschäftsmodel:

Blasting News verändert die traditionelle Medienlandschaft zu verändern, in dem das Unternehmen es jedem Menschen ermöglicht Inhalte zu veröffentlichen und für diese bezahlt zu werde. Blasters werden dabei nach dem Leistungsprinzip entlohnt. Dies bedeutet, dass die Vergütung ansteigt, je mehr Menschen den Artikel lesen. Dabei hat die Qualität der Inhalte die oberste Priorität. Jeder Artikel wird vor der Freigabe durch einen technischen Algorithmus, sowie die sogenannten Senior Blaster geprüft. Das Wachstum konnte bisher ohne Marketingkosten erreicht werden, da der Großteil der Nutzer durch Social-Sharing und Suchmaschinen erreicht wird.

Blasting News ist kein traditionelles Verlagshaus, sondern ein Technologieunternehmen, dass auf die Prinzipien des Crowd-Sourcings mit einer ausgefeilten technischen Infrastruktur verbindet und dadurch jedem Menschen die Möglichkeit bietet, die für ihn relevanten Inhalte in einem professionellen Online Magazin zu lesen.

Andrea Manfredi, Gründer von Blasting News, sagte: "Ich bin der festen Überzeugung, dass einer der Hauptgründe für unser schnelles Wachstum darin liegt, dass wir den Menschen genau die Inhalte bieten, die diese interessieren. Anders als die traditionellen Medien schreiben wir den Lesern nicht vor, was diese interessieren sollte, sondern nutzen Technologie um ein Magazin von Bürgern für Bürger zu erschaffen. Dieser Meilenstein beweist, dass es ein weltweites Verlangen nach einer alternativen Berichterstattung gibt und wir freuen uns zukünftig noch mehr Menschen auf der Welt Zugang zu diesem neuen Journalismus-Modell zu verschaffen."

Für Presseanfragen wenden Sie sich bitte an Sophia Matveeva:

+447791 223 308 oder sophia.matveeva@blastingnews.com

Bildquelle: Ted  Eytan / Flickr.com  #Internet