Es ist das Ziel von Blasting News, sicherzustellen, dass auf hochwertigen Inhalten angeworben werden kann. Aus diesem Grund entschied sich die größte soziale Nachrichten-Plattform der Welt eine Partnerschaft mit IAS, dem weltweiten Standard für Markensicherheit, einzugehen.

Dieses Vorhaben wird Blasting News mit Hilfe von neuesten technologischen Mitteln umsetzen, um einerseits Marketnsicherheit und andererseits hervorragenden Journalismus für alle Leser zu garantieren. Aus diesem Grund hat Blasting News, als die größte soziale Nachrichten-Plattforn, eine Integration von IAS, dem Vorreiter von Datenerfassung- und analysen, abgeschlossen, die es Werbetreibenden erlaubt eine weitere Sicherheitsbarriere gegen schlechten Content und fehlbesetzten Werbungen aufzustellen.

Werbung
Werbung

Die Inhalte auf Blasting News werden von delokalisierten Freelance-Autoren (Blasters) verfasst und dann auf ihre Richtigkeit und Qualität von einem Team von Experten, sowie eines Algorithmuses geprüft. Die Markensicherheitstechnolgie von IAS prüft den Inhalt von Blasting News in Echtzeit um das Sicherheitsrisiko für Marken zu bestimmen und unterteilt dieses in vier Kategorien: sehr niedrig, niedrig, mittel und hoch. Blasting News hat diese Technologie in die gesamte Inhaltsausgabe integriert: Mehr als 30,000 Artikel werden jeden Monat auf der Seite veröffentlicht und werden strikten Kontrollen ausgesetzt, damit sich Werbepartner keine Sorgen mehr machen müssen. „Jedes Mal wenn IAS uns benachrichtigt, dass ein Inhalt als mittel oder hohes #Risiko eingestuft wurde, werden wir die #Werbung für diesen Inhalt einstellen“, erklärte Manfredi, CEO von Blasting News.

Werbung

Er fügte an: „Wir sind uns darüber im Klaren, dass einige Inhalte für Leser sehr interessant, jedoch für einige Werbetreibende unpassend sein können. Zum Beispiel wäre eine Story über ein Erdbeben aus journalisistscher Sicht sehr interessant, allerdings wollen wohl keine Marken mit einer Tragödie in Verbindung gebracht warden. Daher werden wir weiterhin News dieser Art veröffentlichen, jedoch keine Werbung reinstellen, wenn Firmen das nicht wollen.“

Dank dieser Partnerschaft wird Blasting News IAS-Daten nutzen um sicheren und hochwertigen Inhalt für sichere Kampagnen der Werbepartner bereitzustellen.

„Marken in einer programmatischen Welt zu schützen, hat für uns absolute Priorität. Wir werden unsere Plattform und Algoithmen weiterhin testen um zu gewährleisten, dass Marken in einer sicheren Umgebung werben können“, sagte Manfredi.

Wir sind sehr erfreut über die Partnerschaft mit Blasting News, durch die wir die Markensicherheit ihres Inhaltes prüfen können, ließ Paul Astbury - Business Development Direktor, Publisher Solutions, Integral Ad Science verlauten.

Werbung

Diese Zusammenarbeit gibt Partnern von Blasting News die Gewissheit, dass ihre Reputation geschützt wird.

Über IAS

Integral Ad Science (IAS) ist ein globales Mess- und Analytik-Unternehmen, das Überprüfung,

Optimierungs- und Analyselösungen herstellt um es der Werbebranche zu erlauben, mit ruhigem Gewissen zu investieren und Kunden überall und auf allen Geräten zu aktivieren. Wir lösen die dringlichsten Probleme für Marken, Agenturen, Herausgeber und Technologie-Firmen, in dem wir sicherstellen, dass alle Impressionen die Möglichkeit haben effektiv zu sein und die Möglichkeiten zur konsequenten Verbesserung haben, sowie durch die Analyse der digitalen Auswirkungen auf Kundenhandlungen. Basierend auf Data Science und Ingenieurwesen, operiert IAS bereits global in 13 verschiedenen Ländern und hat einen Hauptsitz in New York. Unser Wachstum und unsere Innovation wurden in Inc. 5000, Crain’s Fast 50 und Forbes America’s Most Promising Companies anerkannt und IAS wurde als eine I-COM Smart Data Marketing Technology Company angeführt.

Über Blasting News

Blasting News ist eine neue Art des Journalismus – geschrieben von den Leuten für die Leute und wo jede Stimme zählt. Mitte 2013 gegründet, steht Blasting News bereits bei 100 Millionen monatlichen Nutzern. Dies wurde in 44 Moanten seit der Seiteneinführung erreicht, genau die Zeit die Snapchat dafür brauchte und zehn Monate weniger als Facebook – eine sehr elitere Liga. Dank dieses Wachstums ist Blasting News nun die größte soziale Nachrichten-Plattform der Welt, und auf Rang 130 der meistbesuchtesten Internetseiten weltweit (Alexa Ranking), mit mehr als 12,000 Video-Nachrichten und 30,000 geschriebenen Nachrichten pro Monat. Blasting News hat Leser auf fünf Kontinenten und Büros in London, New York, Sao Paulo, Mailand, Rom, und Hong Kong. #sicherheit