Die schlechten Nachrichten rund um einen der bekanntesten Wrestling-Stars scheinen nicht abzureißen: nachdem das große Medienunternehmen World Wrestling Entertainment, kurz WWE, Terry 'Hulk Hogan' Bollea's Vertrag wegen rassistischen Äußerungen fristlos kündigte, verlor man keine Zeit, um alle Anzeichen des Hulksters von den unternehmenseigenen Webseiten zu löschen. Auch auf den Seiten der WWE Hall of Fame sucht man Superstar nun vergebens. Seine Kündigung hat jedoch nicht nur Einfluss auf seine Position als Moderator und Werbeträger.

Hulk Hogan nicht in WWE 2K16 vertreten

So reagierte Publisher 2K auf den Skandal und entfernte den Wrestler aus dem Roster des neusten Ablegers des jährlich erscheinenden Sportspiels. Dieses Vorgehen könnte damit zusammenhängen, dass man mit der Terminierung des laufenden Vertrages jegliche Rechte an der Figur des Hulk Hogan verloren haben kann. Dies hat das Unternehmen jedoch noch nie davon abgehalten, gekündigte Wrestler in den Spielen unterzubringen, konnte man doch gerade erst in WWE 2K15 den zuvor entlassenen CM Punk bewundern. Doch WWE und 2K gehen noch ein Stück weiter.

Hulkster DLCs aus den Stores entfernt

Man wird den Anführer der Hulkamania nicht nur in kommenden Spielen nicht mehr zu Gesicht bekommen, jegliche DLCs des aktuellen Titels WWE 2K15, die etwas mit Hulk Hogan zu tun haben, wurden aus den jeweiligen Stores entfernt und können auch nicht mehr heruntergeladen werden, wenn man sie schon einmal erworben hat. In diesem speziellen Fall handelt es sich unter anderem um verschiedene Charakter-Packs und zahlreiche Kostüme. Ob Spieler eine Entschädigung für die gekauften DLCs erwarten können, ist noch nicht bekannt.

Die Skandalakte Hulk Hogan

Der Vertrag zwischen der WWE und Terry Bollea wurde aufgelöst, nachdem ein Video öffentlich gemacht wurde, in dem sich der ehemalige Wrestler negativ über einen afroamerikanischen Freund seiner Tochter äußerte, dazu noch mehrmals das 'N-Wort' benutzte und zugab, ein Rassist zu sein. Darüber hinaus ist Hulk Hogan seit 2012 in einen Millionen-Rechtsstreit mit einer Website über Video, welches ihn mit der Frau seines damaligen Freundes beim Sex zeigt, verwickelt.

Foto: 2K

WWE feuert Wrestlingikone Hulk Hogan

Gamescom Tagestickets komplett ausverkauft! #Videospiele #Sport #Rassismus