Wings of Liberty war der erste Teil, dann folgte Heart of the Swarm mit den Zerg und jetzt die Erweiterung Legacy of the Void. 40 Euro soll sie kosten und ab den 10. November 2015 erhältlich sein. Bei Vorbestellung sind in der Demo drei Missionen spielbar. Im dritten Teil geht es um die Fraktionen der Protoss, die wieder vereint werden soll, um die Finsternis ,die das ganze Leben im Sektor verschlingt, zu bekämpfen.

Artanis,  ein jungen Exekutor, der in den Chaos des Brood War einen blutigen Bürgerkrieg verhinderte. Er soll sein Volk auf die letzte Schlacht vorbereiten. Jim Raynor ist auch wieder dabei, ein Bauernsohn aus der hintersten Provinz. Er überstand die Tyrannei der Terrnansichen Konförderation. Wiedersetze sich der brutalen Diktatur der Arcturus. Entkam den Zerg und konnte die Protoss als Verbündete gewinnen. Der neue Koop- Modus ist dabei, deshalb heisst das Spiel auch verbündete Kommendanten. Man kann alle Kommendanten: Jim Raynor, Kerrigan, Antlantis verbünden und zusammen die Missionen spielen. Der Archon Modus ist ein weiterer Spielmodus, wo einer die Rohstoffe, und der andere die Armeen steuert.Tägliche Online Turniere sind ebenfalls eine neuer Spiel Modus um den Spieler an den Monitor zu fesseln. Das Spieltempo hat sich im dritten Teil etwas erhöht. Es kommt viel schneller zum Feindkontakt beim Spiel. Legacy of the Void erscheint als eigenständiges Spiel, also braucht man die Vorgängerversion nicht.

Bei den Protoss gibt es zwei neue Einheiten zum spielen: Disruptor und Adept. Der Disruptor ist eine Einheit um die Gegner in die Luft zu sprengen und der Adept ist eine Fernkampfeinheit wie der Ghost, mit den man sich unsichtbar machen kann. Bei den Zerg gibt es die mächtigen Schleicher, die mit gefährlichen Stacheln schießen und die Verheerer, die auch Protoss- Kraftfelder angreifen zu Luft und Boden. Bei den Terraner ist es der Zyklon. Er kann einzelne Gegner anvisieren und mit Raketen angreifen beim laufen. Starcraft 2 ist das beste Echtzeitstrategiespiel auf den Markt.

 

Bildquelle: Blizzard

 

Weitere Artikel:

Project Morpheus für die Playstation

Overwatch der erste Ego-Shooter im Team #Videospiele