Wer viel am Computer arbeitet und im #Internet unterwegs ist, der wird unweigerlich auf Werbung stoßen. Werbung an sich ist ja im Grunde etwas Gutes, da sie potenzieller Kundschaft ihr Produkt vorstellt.

Neuerdings kursiert auf verschiedenen Plattformen ein Werbespot für das Videoportal YouTube.

Während einige mit dem Begriff "YouTube" nichts anfangen können, schauen andere ganz schön verdutzt aus der Wäsche. Warum braucht ein so großes Unternehmen wie YouTube überhaupt noch Werbung ? Was ist YouTube? 

Nicht jeder kann mit dem Begriff "YouTube" was anfangen, deshalb zunächst eine kurze Erklärung.

Mit dem Motto "Broadcast Yourself" wurde "YouTube" 2005 gegründet. Das US-amerikanische Unternehmen wurde 2006 von Suchmaschinenbetreiber #Google für ca. 1,31 Milliarden Euro gekauft, die Marke blieb jedoch bestehen.

Anders als Videoplattformen wie Netflix, bietet YouTube seinen Nutzern die Möglichkeit Videoclips anzuschauen, zu kommentieren oder selbst hochzuladen. YouTube hat mehr als eine Milliarde Nutzer. Dieses riesige Publikum schaut zusammen mehrere hundert Millionen Stunden Videomaterial täglich und generiert so Aufrufe in Milliardenhöhe.

Webvideokünstler, welche auf YouTube Videos hochladen verdienen durch geschaltete Werbung Geld. Dabei sind natürlich Aufrufe ausschlaggebend aber auch wie lange das jeweilige Material geschaut wird. Wirklich Lohnenswert wird dies aber erst ab einer bestimmten Reichweite.

Youtube Weg vom Geld verdienen, hin zum Inhalt.

Wie oben schon beschrieben gibt YouTube jedem die Möglichkeit eigene Videos hochzuladen. Dabei hat der Videokünstler alle Freiheiten und kann alles zeigen was er möchte, solange es nicht gegen die Richtlinien von YouTube verstößt.

Auch in Deutschland ist YouTube bereits lange angekommen. Viele nutzten diese Plattform um sich lustige, ernste, traurige oder einfach unterhaltende Videos anzuschauen. Aber diese Videos kommen nicht von ungefähr. Auch in Deutschland gibt es viele Webvideokünstler die es sich zur Aufgabe gemacht haben ihre Zuschauer auf allerlei Arten zu unterhalten.

Der ein oder andere wird sich jetzt möglicherweise die Frage stellen, warum ein augenscheinlich so erfolgreiches Unternehmen noch Werbung schalten muss. Die Antwort geht aus den Analytics, den Videostatistiken verschiedener YouTuber hervor. Diese geben im Schnitt einen Altersdurchschnitt von 12-25 Jahren an.

YouTube will die Zielgruppe erweitern.

Der eigentliche Grund für die Werbekampagne ist die Expansion der Zielgruppe. So sollen auch "ältere" Leute mit dem Medium "YouTube" konfrontiert werden.

Die Gesichter der Kampagne, sind LeFloid, der erst vor kurzem Angela Merkel interviewt hatte, und Joyce Ilg. Wer diese YouTuber sind und was sie genau machen, erzählen sie lieber selber über sich. 

 

Wer ist LeFloid:

 

Wer ist Joyce Ilg:

 

Ob die Werbekampagne erfolgreich ist, wird sich zeigen. Was jedoch sicher ist, ist das die Plattform YouTube auch wenn sie nur eine "eingeschränkte Zielgruppe" aktuell bedient zu den Marktführern gehört, zumindest in der Webvideo Branche.

 

Bildquelle: LeFloid / Facebook #Kunst