BibisBeautyPalace: Nur bei wenigen deutschen YouTubern scheiden sich die Geister so sehr wie bei Bianca Heinicke. Die 1993 in Köln geborene YouTuberin zeigt auf ihrem Kanal verschiedene Tutorials zum Thema Beauty, Fashion und Lifestyle. Kontroverse Kritik erntet sie von anderen YouTubern dafür, dass sie "der Jugend von heute das Geld aus der Tasche zieht". Ziemlich harte Vorwürfe. Aber man kann davon halten was man will: Objektiv betrachtet betreibt sie lediglich ein schon lange existierendes Werbe- und Verkaufsmodell. Aufgrund ihrer großen Reichweite wird sie natürlich interessant für verschiedene Firmen, die ihre Produkte durch sie vermarkten wollen.                                       

Was haben die Leute gegen Produktplatzierungen?

Im Grunde sind Produktplatzierungen ja etwas gutes, sofern sie gekennzeichnet sind. Im Optimalfall haben beide Seiten was davon. Die harsche Kritik greift aber genau da. Sie solle wohl selten bis nie Produktplatzierungen gekennzeichnet haben und so ihre Zuschauer dazu bringen, die gezeigten Produkte zu kaufen. Es gibt auf der anderen Seite aber auch Menschen, die ihr das zwar auch ankreiden, aber im Grunde nix dagegen hätten, wenn das ganze nicht auf der Plattform #YouTube geschehen würde. In einem Kommentar heißt es: "Werbesendungen gehören ins Fernsehen". Ein Stück weit nachvollziehbar, denn Produktplatzierungen in diesem "Ausmaß" hat es vorher nicht gegeben. Aber man kennt ja das Sprichwort "Zeiten ändern sich". Ob das jetzt eine positive oder negative Veränderung ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Neue Marke - neues Glück?

Am 12.11.2015 veröffentlichte Bibi ein vorher sehr oft angekündigtes Video, welches wohl ein großes Geheimnis lüften sollte. Selbst ihre Eltern sollen angeblich nichts von alle dem gewusst haben. Etwaige Vermutungen, wie eine Schwangerschaft oder heimliche Heirat, stritt sie ab. Stattdessen stellte Bibi ihre eigene Beauty-Marke namens "Bilou" vor. "Bilou" steht für "Bibi loves you" und bezeichnet hier einen Duschschaum. Dieser ist in allen "dm"-Filialen für den Preis von 3,95 € zu haben. Bis jetzt ist der Schaum in zwei verschiedenen Sorten erhältlich, nämlich "tasty donut" und "creamy mandarine". Anders als in anderen Videos mit Produktplatzierungen, bewirbt Bibi hier nun ihr erstes eigenes Produkt, auf welches sie zurecht stolz sein kann. Auch andere Beauty-Bloggerinnen wie DagiBee planen ähnliches.

Ob man sich das Produkt nun zulegt oder nicht, kann jeder selbst entscheiden. Aber ihre ganz treuen Anhänger werden bestimmt schon in den Genuss cremiger Mandarine oder eines leckeren Donuts gekommen sein.

BibisBeautyPlace auf YouTube 

Foto: YouTube #Internet #Bibis Beauty Palace