Wie Amazon auf der Webseite angekündigt hat, ist der Dash Button nun auch für Deutschland verfügbar. Nachdem der Dash Button im vergangenen Jahr angekündigt wurde und zahlreiche Tests hinter sich hat, können ihn jetzt auch die breite Masse nutzen. Nie mehr ins #Internet zu müssen, um beispielsweise Produkte wie Waschmittel oder Klopapier nachbestellen zu können. Einmal an die Wand oder den Kühlschrank geklebt und mit dem WLAN-Netzwerk verbunden, fertig. Der Dash Button kommuniziert über hochfrequente Töne, die wir nicht wahrnehmen mit dem Smartphone. Die Konfiguration erfolgt komplett über die #Amazon-App. Nach dem Betätigen des Bestell Buttons leuchtet die Status Anzeige grün, oder rot wenn die Bestellung nicht erfolgreich war. Der Lieferstatus muss aber noch ganz konventionell über die Webseite überprüft werden. 

Welche Produkte stehen im Moment zur Auswahl?

Auf der deutschen Webseite ist das Sortiment momentan noch etwas begrenzt. Zum jetzigen Zeitpunkt sind vor allem Hygiene-Artikel wie Taschentücher, Klopapier oder Rasierklingen verfügbar. Da hängen die deutschen Händler - wie so häufig - mal wieder hinterher. Auf Amazon.com also in den USA ist das Angebot bereits wesentlich größer.

Welche Kosten fallen an?

Jeder Dash Button kostet einmalig 4,99€. Auf  die erste Bestellung gibt Amazon ebenfalls 4,99€ Rabatt. Um Bestellungen auslösen zu können braucht der Dash Button ein Netzwerk, das ebenfalls etwas Strom benötigt. Vor Doppelbestellungen muss sich nicht gefürchtet werden, Amazon nimmt bis die Bestellung ausgeliefert ist keine weiteren Aufträge für das selbe Produkt an.

Für wen macht der Amazon Dash Button Sinn?

Zur aller erst für die Händler. Denn wenn der Bestellprozess bequem ist, gibt es auch mehr Bestellungen und somit einen höheren Absatz der eigenen Produkte. Aber auch für die Kunde sind Dash Buttons sinnvoll. Amazon Kunden, die ein Prime-Abonnement abgeschlossen haben, bekommen ihre Ware noch am nächsten Tag.

Laut "CHIP online" ist der Dash Button auch für Bastler geeignet. Wenig Geld für solide Hardware. Kombiniert mit dem Raspberry Pi lässt sich der Button hervorragend für andere Zwecke nutzen.