Neuer Meilenstein für die Digitale Währung

Der sogenannte Segwit steht kurz bevor und wird einiges an Veränderung mit sich bringen sehr zur Freude der Menschen, die sich mit dem #Bitcoin beschäftigen oder es in naher Zukunft werden. Dass diese digitale Währung auf dem Vormarsch ist, sich zu etablieren und sogar dem "Bargeld" bald als ernstzunehmende Alternativwährung entgegensteht, ist in der heutigen Zeit schon längst kein Geheimnis mehr. Gerade aus diesem Grund ist es sehr schön, dass weltweit verteilt immer wieder in fast täglichen Abständen sehr positive News zu diesem Thema veröffentlicht werden. Südkorea fängt an, den Bitcoin als Ganzes in die Gesetzgebung mit aufzunehmen um das besser regulieren und gegen missbräuchliches Benutzen sichern zu können.

Werbung
Werbung

Auch die USA macht in diesem Sinne keine Ausnahme. Die US-Derivateaufsicht hat erst kürzlich eine Erlaubnis erteilt, Finanzgeschäfte mit digitalen Währungen abwickeln zu können. Demnach wurde dem Ganzen grünes Licht gegeben. Immer häufiger werden weltweit Bitcoinzahlungen akzeptiert und Automaten aufgestellt, an denen man sein Bargeld gegen zeitgemäße Bitcoins tauschen kann und vielerorts kann man auch schon mit den eigenen Bitcoins zahlen.

Was ist der Segwit und was bringt das mit sich?

Der Segwit ist eine absolut positiv einzuschätzende Entwicklung im Vorankommen und der Reifung der Bitcoins. Jede Transaktion, die mithilfe der digitalen Währung Bitcoin getätigt wird, muss mehrfach #Digital bestätigt werden, bevor sie eben in die Blockchain aufgenommen wird und getätigt werden kann.

Werbung

Diese Bestätigungen passieren digital durch die Miner und deren Hardware, die auf der Suche nach neuen Bitcoins sind. Dadurch passiert alles zu 100% digital und eine dritte und übergeordnete Instanz wie zum Beispiel Banken, Institutionen oder demgleichen sind hier nicht mehr von nöten. Somit hat man vollste Transparenz da die "Blockchain" öffentlich liegt, ist aber dennoch anonym und kann so weltweite Transaktionen in Sekundenschnelle tätigen. Durch den Segwit wurde das noch einmal beschleunigt bzw perfektioniert. Durch den Segwit wurde ermöglicht, dass nicht mehr wie bisher nur 7 Transaktionen pro Sekunde bestätigt werden können, sondern durch diesen Fortschritt können künftig 1800 pro Sekunde bearbeitet und durchgeführt werden, was dem ganzen System nochmal eine sehr große Konstanz und Sicherheit gibt.

So können wir sicher sein, dass wir in der nächsten Zeit noch einiges zum Thema Bitcoin und digitale Währung zu erwarten haben und uns dieses Thema noch eine ganze Weile begleiten wird.

Werbung

Hat das ganze auch negative Aspekte?

Diese ganze Sache hat natürlich auch eine negative Seite und zwar wie folgt: Um den SegWit erfolgreich durchzusetzen, müssen ALLE Miningpools der Welt dem ganzen zustimmen und den SegWit in ihreTätigkeit mitaufnehmen. Es haben sich aber zwei Lager gebildet, die sich um den weiteren Verlauf des Bitcoins streithaft äußerten. Dabei sind Dinge wie Größe der Blöcke, Miningbelohnung und anderes von großem Interesse. #Business