In jüngster Zeit häufen sich Meldungen über die Anwendung von Humanoid-Robotern in unserem Alltag. Es gibt Vorhersagen, welche von der Verwendung von Robotern in großem Ausmaß sprechen. Andere Kommentare bescheinigen uns, dass der Roboter-Hype schon seit Jahren die massive Ausbreitung der menschlichen Maschinen vorhersagt. Was könnte dieser vermeintliche technologische Durchbruch für den Menschen bedeuten? Müssen wir uns vor den vermenschlichten Robotern fürchten oder werden sie ein Segen für die Menschheit sein?

Wie definiert sich der Begriff Roboter?

Für die Laien unter uns, erscheint es notwendig, den Begriff "Roboter" besser zu definieren.

Werbung
Werbung

Ein Roboter ist "nur" eine programmierbare Maschine, die automatisch eine komplexe Reihe von Aktionen durchführen kann. Mein Geschirrspüler ist ein "Roboter", auch moderne Waschmaschinen oder die automatische Supermarktkasse. Komplexe Industrieroboter sind in den Montagestraßen der Automobilproduktion oder in OP-Räumen von Hochtechnologie-Kliniken zu finden, um nur einige wenige Beispiele zu nennen. Diese Kategorien von Robotern wurden konzipiert und entwickelt, um den Menschen von schweren, sich wiederholenden Operationen zu befreien oder um Arbeiten mit größerer Präzision, Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit durchführen zu können. Dies soll den Menschen die Rückkehr zu "mehr Zeit für Kreativität" ermöglichen, so lauten zumindest die fesselnden Werbebotschaften zu diesem Thema.

Welche Auswirkungen hat die Technologieentwicklung?

Schauen wir uns die Entwicklung in der Automobilindustrie an.

Werbung

Die kürzere Produktionszeit, mit der Autos heute dank der Robotik gebaut werden, hat nicht zu mehr Lebensqualität für den Verbraucher geführt, sondern nur zu einer unaufhörlichen Steigerung der Produktivität. Die Produktion übersteigt schon lange die Nachfrage. Autos werden auf Halde produziert und das führt zu einem ungezügelten Anstieg des Konsums im Automobilsektor. Wie sieht es in der Medizin aus? Während die vorhandene Technologie in den OP-Sälen zwar genauere und schnellere Eingriffe gewährleistet, hat das andererseits nicht zu einer Verbesserung der Beziehung zwischen Arzt und Patienten beigetragen. Krankenhäuser verwandeln sich zu menschlichen Reperaturwerkstätten, wo einzig die Erhöhung der Produktivität im Mittelpunkt steht. Interessant ist dabei auch die Tatsache, dass dies nicht zu einer Reduktion der Gesundheitskosten geführt hat.

Die sozialen und ethischen Folgen der vermehrten Nutzung von Robotern

Es ist uns allen klar, dass diese Art von Robotern zwangsläufig Teil unserer Zukunft und des Alltags sein werden.

Werbung

Das Problem wird darin liegen, die sozialen Auswirkungen und ihre ethischen Folgen zu berücksichtigen. Wie wird sich die Gesellschaft mit der Nutzung dieser Errungenschaften verwandeln? Im Moment gibt es noch keine ernsthafte politische Debatte über diese Fragen, obwohl wir, ohne diese zu führen, kaum in der Lage sein werden diesem Thema mit der notwendigen Klarheit zu begegnen.

Die Frage, die uns Menschen aber in Wahrheit tatsächlich beschäftigt, ist die scheinbare zukünftige Bedrohung unserer Existenz durch menschenähnliche Roboter, den mit künstlicher Intelligenz ausgestatteten Humanoiden oder Androiden. Was motiviert den Menschen nach Jahrtausenden der Evolution, eine synthetische Replik von sich selbst zu erschaffen? Warum ist er so fasziniert von dieser Idee und gleichzeitig fühlt er sich aber bedroht?

Wahrscheinlich, weil er versucht im Roboter den Wunsch eines technisch perfekten Wesens mit supersensorischen Fähigkeiten zu schaffen, die dem Menschen selbst nicht eigen sind. Oder er versucht dem schöpferischen Potential des Göttlichen näherzukommen. Ist es wirklich notwendig, wenn es denn tatsächlich möglich wäre, eine neue Spezies synthetisch zu erschaffen, um diese den bereits so zahlreichen Menschen auf der Welt an die Seite zu stellen?

Die größte Herausforderung für die Forschung scheint im Augenblick sehr schwierig, wenn nicht gar unmöglich, nämlich den Robotern ein Gewissen einzuhauchen, sie mit künstlicher Intelligenz auszustatten. Ein Computer, das ist und bleibt ein Roboter, diese Maschine ist nur in der Lage, vom Menschen programmierte Algorithmen nachzubilden. Das menschliche Gehirn dagegen ist offen für Improvisation und das Unerwartete. Die chaotisch erscheinenden Verbindungen im menschlichen Gehirn, ermöglichen es dem Menschen erst kreativ zu sein. Mit anderen Worten: Der menschliche Geist ist viel mehr als "nur" sein Gehirn und seine neuronalen Verbindungen. #künstliche Intelligenz #Mensch #Humanoidroboter