Wer kann sich noch an die magischen Gemäldeporträts aus der Harry-Potter-Filmsaga erinnern, wo sich die Menschen auf Gemälden bewegen, mit den Beobachtern interagieren, reden und Emotionen zeigen können? Forscher an der Universität Tel Aviv arbeiten an der Entwicklung einer Technologie, die diesen Effekt mit einer entsprechenden Software erzeugen soll. Die Anwendung basiert auf einem Algorithmus, der auf Fotos dargestellte Menschenporträts in einer Filmsequenz wiedergeben kann. Die Forscher verfolgen das Ziel, ein grundlegendes Problem der Computergrafik zu lösen: Die realistische Animation von Gesichtsausdrücken auf Fotos zu ermöglichen.

Funktionsweise des Algorithmus

Die Software wandelt auch Grimassen und jede Geste aus einem statischen Bild in eine fiktive Bewegung um.

Werbung
Werbung

Dazu verwendet das israelische Forschungsteam unzählige Videosequenzen mit Gesichtern. Die Gesichtsausdrücke in den Videos werden in allen Details berechnet und in einen Algorithmus umgewandelt. Die Software erzeugt dann aus einer Fotografie eine detaillierte Live-Aufnahme und erweckt das Gesicht zum Leben. Der Algorithmus funktioniert ähnlich, wie die uns bekannte Funktion auf Smartphone-Kameras, welche kurze animierte Fotos erstellen können, in dem die Kamera kurze Sequenzen von 1.5 Sekunden, vor und nach der Aufnahme aufzeichnet und damit ein animiertes Foto erstellt.

In diesem Projekt steckt noch enorm viel Forschungsarbeit, denn es soll sichergestellt werden, dass der Effekt so realistisch wie möglich ist. Der Algorithmus kann auf jede Art von Fotografien angewendet werden, auch auf historisch noch vorhandenen Aufnahmen; und sogar auf Gemälden, wie das der #Mona Lisa.

Werbung

Zusammenarbeit mit Facebook

Aber was könnte der wirkliche Nutzen dieser Software sein? Die Forscher hoffen, dass die Technologie in kurzer Zeit einer breiten Öffentlichkeit bekannt wird. Ein mögliches Anwendungsgebiet sind die sozialen Netzwerke, mit der Möglichkeit der Umwandlung von Profil-Fotos in animierte GIF's, ohne dabei ein Video hochladen zu müssen. Nicht zufällig hat #Facebook dem israelischen Forscherteam ein Programmierer-Team zur Seite gestellt, damit die Verwendung der Software in den Social Media noch schneller zur Realität wird. Facebook soll bereits ein hohen Investitionsbetrag zur Verfügung gestellt haben, um ein Start-up Unternehmen zu gründen, welches die Technologie weiterentwickeln und zur Marktreife bringen soll. #Animierte Fotografie