»Fotografieren ist einfach.« (Pontus Hulten, Pantheon der Fotografie, 1992)

»Doch die Fotografie ist eine sehr schwierige #Kunst.« (Pontus Hulten, ebd.)

Die Fotografie ist ein sehr facettenreiches und umfangreiches Thema und ein Medium,welches eine sehr große Bedeutung in der heutigen Gesellschaft eingenommen hat. Ob in der künstlerischen Fotografie, wo sie als Ausdrucksmittel dient, die bestimmte Wirkungen auslösen soll oder in der journalistischen Fotografie zum Beispiel, wo der kommerzielle Charakter im Vordergrund steht.

Mit der Beachtung folgender Aspekte kannst auch du Aufnahmen erstellen, die beim Betrachter Interesse erwecken und den aufgenommenen Moment eindrucksvoll gestalten.

Suche dir zunächst ein wichtiges Motiv aus und versuche dies größer als die Nebenelemente im Bild darstellen zu lassen.

Werbung
Werbung

Gehe also näher an wichtige Gegenstände, um die ganze Aufmerksamkeit auf den Blickpunkt zu lenken.

Verwende auch eine ungerade Anzahl an Motiven, damit das #Foto auf keinen Fall monoton wirkt.

Verwende Kompositionen, denn durch sie entsteht erst eine Harmonie im Bild. Die Drittelregel zum Beispiel eignet sich bestens bei Aufteilungen im Foto. Beim goldenen Schnitt wird das Motiv außerhalb der Bildmitte positioniert.

Wage dich an ungewöhnliche Aufnahmeperspektiven ran. Also stell dich beispielsweise auf einen Stuhl für eine angedeutete Vogelperspektive oder leg dich auf den Boden um eine Froschperspektive zu erzielen.

Um beim Betrachter das Interesse zu erwecken in das Bild zu schauen, sollten Linien in das Bild reinführen. Dazu sollten diese Linien entweder überwiegend waagerecht, senkrecht oder diagonal sein.

Werbung

Farb- beziehungsweise Hell- Dunkel- , Linien- , Mengen- oder Tiefenkontraste haben eine sehr wichtige Bedeutung für das Erzielen von Wirkungen. Verwende viele, verschiedene Kontraste um Spannung zu erzeugen.

Wenn es dazu kommt, dass Elemente angeschnitten werden, sollten diese klar und eindeutig angeschnitten sein.

Gehe bei Detailaufnahmen immer nah genung ran.

Wenn es um die Bildschärfe geht, sollte dein Blickpunkt (also das wichtigste Motiv) scharf sein, um seine Bedeutung zu verdeutlichen.

Lass zudem störende Strukturen im Hintergrund weg und achte darauf, dass dieser nicht zu massiv wirkt. Schließlich soll der Vordergrund die meiste Aufmerksamkeit einnehmen.

Schließlich hoffe ich, dass es mir gelungen ist dir einen Überblick zu verschaffen, was die Fotografie beinhaltet und wie du deine Fähigkeiten darin verbessern kannst. Viel Spaß bei der Ausübung deines (potenziellen) Hobbys! #Hobby