Jedes Jahr ziehen mehr oder weniger prominente Menschen in den australischen Dschungel. Um die vermeintlichen Stars ins #Dschungelcamp zu bekommen, werden immer wieder Top-Gagen nötig. Nicht umsonst schlagen die C-Promis sich mit Pritschenlager und Kakerlaken herum.

Doch wieviel bekommen die Promis dafür, dass sie sich vierzehn Tage lang zum Affen machen, und wer verdient am meisten? Wie bereits in den vergangenen Jahren sind die Gagen der Dschungelbewohner unterschiedlich hoch. Sara Kulka führt die Gehaltsliste der Dschungelbewohner 2015 mit großem Abstand an.

Kulka ist sicherlich bisher hauptsächlich Zuschauern des Formats „Germany’s Next Topmodel“ bekannt, dennoch bekommt sie laut „Bild“ eine ordentliche Gage von 135.000 Euro. Dies ist wohl hauptsächlich auf ihren Manager Günther Klum zurückzuführen. Bereits nach den ersten drei Tagen im Camp musste Kulka drei Dschungelprüfungen inklusive Kakerlaken, Kotzfrucht und Maden über sich ergehen lassen, die TV-Zuschauer wollen Sara Kulka wohl leiden sehen. Verdient hat sie sich ihre Gage damit allemal. Doch noch bevor sie die vermeintliche Dschungelprüfungsrekordmeisterin werden konnte, verloren die Zuschauer das Interesse daran sie zu quälen und wählten Angelina Heger in die nächste Prüfung. Doch nicht nur deswegen hat sie allen Grund zur Freude.

Die „Bild“ hat mittlerweile das Geheimnis um die Gagen der Dschungelcamp-Bewohner gelüftet. Mit 135.000 Euro und somit rund 10.000 Euro mehr als GZSZ-Schauspieler und Camp-Arzt Jörn Schlönvoigt ist Sara Kulka überraschenderweise die Spitzenverdienerin im Camp.

In Schlönvoigts Fall ist das allerdings weniger eine Überraschung, da dieser wohl auch mitunter den höchsten Bekanntheitsgrad genießt, obwohl dieser derzeit im Camp eher durch grenzenlose Freundlichkeit und Höflichkeit auffällt als durch Entertainment.

Kurz darauf folgt der halbwegs bekannte „Germany’s Next Topmodel“-Juror Rolf Scheider („Rolfe“) mit 120.000 Euro, der bisher schon die ein oder andere Showeinlage gebracht und somit den bisher eher ruhigen Dschungel ein wenig aufgelockert hat.

Lindenstraße-Schauspielerin Rebecca Simoneit-Barum, die sich bisher eher unauffällig verhielt, bekommt immerhin 80.000 Euro und damit 10.000 Euro mehr als der cholerische, jobsuchende Walter Freiwald.

Patricia Blanco aka „…irgendwas mit Phoenix“, bekommt aufgrund ihrer erstaunlichen Fähigkeit, Tochter eines Schlagerstars zu sein, immerhin ganze 60.000 Euro. Das sind immerhin noch 10.000 Euro mehr als die Gage von Model Aurelio Savina, der als italienischer Macho beim TV-Format „Bachelorette“ aufgefallen ist. Doch entgegen seinem bisherigen Ruf ist er im Dschungelcamp stets freundlich, zuvorkommend und erstaunlich still. Angelina Heger, Kandidatin des TV-Formats „Der Bachelor“ verdient nur 45.000 Euro Gage, und somit gerade mal ein Drittel der Gage von Kulka. Nach der ganzen Playboy-Konkurrenzdiskussion mit Sara Kulka, ist Kulka wohl im Endeffekt als Siegerin daraus hervorgegangen.

Tanja Tischewitsch, die bei Deutschland sucht den Superstar ihr geringes Gesangstalent unter Beweis gestellt hatte und somit nicht bis ins Finale gekommen ist, verdient weniger überraschend als Schlusslicht insgesamt 40.000 Euro. Im Dschungel fällt sie hauptsächlich durch ihr Dekolletee und ihr grenzenloses Wissen über soziale Netzwerke auf. Wie hoch die Gagen von Benjamin Boyce und Maren Gilzer ausfielen, ist laut „Bild“ weiterhin ein Geheimnis.

Gerade die junge Model-Mutter Sara Kulka führt die Gehaltsliste der C-Promis an, aber woran liegt das? Im Vergleich mit den „Bild“-Informationen letzten Jahres, haben die Promis dieses Mal anscheinend größeres Verhandlungsgeschick an den Tag gelegt. Allerdings kann das auch damit zusammenhängen, dass Sat.1 letztes Jahr für die „Promi Big Brother“-Bewohner höhere Gagen zahlte, und somit die allgemeinen Gagen für C-Promis gestiegen sind.

Als Hauptgrund für ihre große Gage ist aber wohl Kulkas gewiefter Manager zu sehen: Günther Klum. Der ist ein absoluter Verhandlungsprofi, und so ist es wohl nicht verwunderlich, dass er für Kulka die zweithöchste Gage herausgeschlagen hat, die je ein Dschungelcampbewohner bekommen konnte. Dieser hatte zuvor auch Larissa Marolt ins Dschungelcamp geschickt. Auf eine Anfrage vom „Stern“ hat sich Klum allerdings zur Gage von Sara Kulka bisher nicht geäußert. Nur Brigitte Nielsen bekam eine höhere Gage als Kulka, nämlich 150.000 Euro. Doch laut der „Bild“ bekommen alle Stars ihre volle Gage nur, wenn sie auch die volle Zeit im Dschungel absitzen. Wer vorher aufgibt, dem kann der Sender eine Teilauszahlung verweigern. Es wird sich zeigen ob und wie lange die Dschungelcamp-Bewohner diesmal durchhalten, ihre Gage kann sich auf jeden Fall schon mal sehen lassen. #Fernsehserien