Jürgen Domian (56) hat sich dank zahlreicher Hörer von 1LIVE und Zuschauern des WDR eine riesige Fangemeinde aufgebaut. Nachts um 1 Uhr ging Domian 20 Jahre lang auf Sendung um sich die skurrilsten und außergewöhnlichsten Geschichten aus ganz Deutschland anzuhören. Domian wurde mit seinem grenzenlosen Verständnis für die Sorgen und Nöte der Anrufer zum absoluten Kult, doch 2016 soll damit nun endgültig Schluss sein, zum Leidwesen von vielen Domian-Fans.

20 Jahre Domian – Der Mann mit der Engelsgeduld

„20 Jahre Nachtschicht sind nicht spurlos an mir vorbeigegangen. Ich habe Lust, mal wieder häufiger die Morgensonne zu sehen“ schreibt Domian auf Facebook.

Werbung
Werbung

Das sei ihm auf jeden Fall gegönnt, besonders im Hinblick darauf, mit welch einer Engelsgeduld er sich jede Nacht die unmöglichsten Geschichten anhören musste, ohne dabei jemals die Fassung zu verlieren. Ein Straftäter berichtet Domian z.B. davon, dass er mit einem versteckten Handy aus dem Gefängnis anrufen würde, eine andere Anruferin schilderte ihre Halluzinationen von einem fiesen Clown.

Die ungewöhnlichsten Anrufe bei Domian: Von Vampiren und Oralsex

Eine scheinbar besonders außergewöhnliche Anruferin war Jenny (36), diese meldete sich bei Domian, passend zum Themenabend „Blut“ mit der Aussage, dass sie ein Vampir sei und das Blut ihres Partners trinken würde. Doch auch dessen nahm sich Domian an und befragte sie zu den genaueren Hintergründen.

Eine sehr skurrile Geschichte kam auch von Lydia (73), die sich zu dem Thema „Es geschah im Wald“ bei Domian meldete.

Werbung

Laut ihrer Aussage, wurde sie auf dem Friedhof, beim Grab ihres Mannes von einem Fremden zum Oralsex in einem naheliegenden Wäldchen überredet. Das brachte selbst den hart gesottenen Domian aus der Fassung.

Hackfleischsex und Fußnägel zum knabbern

Edwin (26), der sogenannte „Hackfleischmann“ wurde mit seiner Geschichte der absolute Star bei Domian. Er berichtete davon, dass er sich regelmäßig an die 60 kg Hackfleisch kaufen würde um daraus einen Frauenkörper zu formen, und anschließend mit ihm Sex zu haben. Auf welch skurrile Ideen liebestolle Männer so kommen...

Die absolut ekelhafteste Geschichte, die sich Domian anhören musste, war wohl die von Marcel (29), der bei einem Escort-Service arbeitete und für Fußfetischisten die skurrilsten Dinge tun sollte. Unter anderem sollte er zwei Wochen lang Turnschuhe einlaufen und dreckig machen, sodass sein Kunde sie anschließend ablecken konnte. Ein anderer Kunde ging sogar noch weiter, dieser wollte von Marcel, dass er sich die Fußnägel wachsen lässt um sie sich danach aufs Brot legen und essen zu können.

Werbung

Baby-Kätzchen im Ofen und Sex mit einer Toten

Die mit Abstand schrecklichste Geschichte eines Anrufers ist wohl die von Christoph (26). Dieser rief bei Domian an, weil er mit der besten Freundin seiner Freundin geschlafen hatte. Nur leider war das nicht sein größtes Problem. Als er sich vor dem Sex noch eine Pizza in den Ofen schob, kletterte die Baby-Katze seiner Freundin in den Ofen. Als er nach dem Sex die Pizza aus dem Ofen holen wollte, entdeckte er das tote Kätzchen. Christoph kam hierzu selbst zu einer absolut stumpfsinnigen Lösung: Einfach eine neue Katze aus dem Tierheim holen.

Der Medizinstudent Christian (25) schockierte Domian mit der Aussage, dass er versuchte sexuellen Verkehr mit einem toten jungen Mädchen auf einem Obduktionstisch zu haben. Aufgrund einer persönlichen Blockade kam es allerdings nicht zum Verkehr.

Bei solchen Anrufen stellt sich im Nachhinein allerdings die Frage ob sich diverse Anrufer nicht einfach nur einen kleinen Spaß mit Domian und den Zuhörern erlaubt haben, um so zu skurriler Bekanntheit zu kommen. Im Falle einiger dieser unangenehmen Geschichten wünscht man sich, dass sie keinesfalls wahr sein könnten.

Foto: Michael von Aichberger (Eigenes Werk) CC BY 3.0 via Wikimedia Commons #Fernsehen