Promis und ihre Stammbäume

Wenn man glauben darf, was die Onlinezeitung "kurier.at" dieser Tage schreibt, dann haben Prinz William und Kate, Barack Obama und Brad Pitt den gleichen Stammbaum, was nichts anderes bedeutet, als dass sie verwandt sind. Unter dem Titel "Verrückt: Diese Promis haben denselben Stammbaum" werden in der Onlineausgabe des Kuriers die Stammbäume verschiedenster Stars und Prominenter beleuchtet. Was dabei herauskommt, sind verrückte Verwandtschaften die es wert sind, gelesen zu werden. Aber der Kurier ist nicht die einzige Zeitung, die auf diese verrückten Verbindungen hinweist.

Was haben Justin Bieber, Célin Dion und Ryan Gosling gemeinsam?

Beginnen wir einmal mit Justin Bieber: Auf der Onlineplattform "erdbeerlounge.de" wird unter Berufung auf "Ancestry.com" gemunkelt, dass man den Stammbaum von Justin Bieber bis zu 400 Jahre in die Vergangenheit zurückverfolgen kann.

Werbung
Werbung

Bei dieser Recherche kommt heraus, dass Justin Bieber ein Cousin zehnten Grades von Céline Dion und ein Cousin elften Grades von Ryan Gosling sein soll.

Ist Robert Pattinson mit Dracula verwandt?

Auch Gwen Stefani hat eine berühmte Verwandte. Laut "kurier.at" ist niemand anderes als Popstar Madonna mit ihr verwandt. Die Mutter des Mannes der Großtante von Gwen Stefani soll nämlich erwiesenermaßen aus der Familie von Madonna kommen. Oder war es anders rum? Auf den ersten Blick kein einfaches Unterfangen.

Das Gleiche gilt für Prinz William und Ehefrau Kate. In royalen Kreisen spielt Verwandtschaft sowieso eine sehr große Rolle. Kate soll Williams Cousine 14. Grades sein. Ein besonderer Leckerbissen der Genealogie ist aber Robert Pattinson. Sein Urururahn soll nämlich der legendäre Vlad III, auch genannt "Vlad der Pfähler", sein.

Werbung

Er gilt als Vorlage für Bram Stokers Buch "Dracula".

Ist jeder mit jedem verwandt?

Man kann diese Suche nach Urahnen eventuell auch übertrieben finden. Böse Zungen behaupten auch, dass sich zwischen allem und jedem Verwandtschaften finden lassen, wenn man nur weit genug in der Vergangenheit zurückgeht. Ob jetzt übertrieben oder nicht, amüsant ist es auf jeden Fall und wer weiß, vielleicht ist man ja mit einem Superstar verwandt. Man müsste nur weit genug in der Vergangenheit zurückgehen.

Foto: DoD News Features - CC BY-2.0 - flickr.com.