Mandy Capristo (25) startet gerade so richtig durch. Sie sitzt nicht nur Seite an Seite mit Dieter Bohlen als DSDS-Jurorin, sie hat sogar erst kürzlich den Kids' Choice Award gewonnen. Mandy wurde zum "Lieblingsstar: Deutschland, Österreich, Schweiz" gewählt, eine große Ehre für die junge Sängerin: "Das ist mein erster US-Award. Ich möchte all meinen Fans da draußen danken, dass sie für mich gewählt haben. Ohne euch und eure Unterstützung wäre all das nicht möglich. Dieser Award ist für meine Fans. Dankeschön", schreibt sie ihren Fans überglücklich auf Instagram.

DSDS-Jurorin Mandy Capristo ist ein großes Vorbild für ihre Fans

Mandy Capristo ist von der einst schüchternen Monrose-Sängerin zu einem Vorbild für viele junge Menschen geworden.

Werbung
Werbung

Mit so viel Ruhm, kommt einem allerdings auch sehr viel Verantwortung zu, dessen scheint sich die DSDS-Jurorin allerdings noch nicht ganz bewusst zu sein. Dementsprechend postete Mandy Capristo erst kürzlich auf Facebook ein Schwarz-Weiß-Bild von sich, mit den Worten: "Too cool for school".

Das Fatale daran: nach Angaben von Bunte.de hat Mandy Capristo ihre Realschule für eine Musikkarriere abgebrochen, glücklicherweise war sie damit allerdings sehr erfolgreich. Doch so ergeht es leider nicht jedem Künstler in diesem Business. Dementsprechend negativ fielen auch die Kommentare zum Statement der DSDS-Jurorin aus. Ein Facebook-User schrieb: "Du meinst eher #tostupidforschool". Ein anderer User äußerte sich ähnlich empört: "too cool for school!!?! Schlechtester Hashtag des Tages" Und das als Person des öffentlichen Lebens! #fremdschämen".

Werbung

Kritisiert Ex-Monrose-Kollegin Senna Gammour Mandy Capristo?

Die neueste Negativschlagzeile bezüglich Mandy Capristo wurde durch keine geringere, als ihre ehemalige Bandkollegin Senna Gammour (35) ausgelöst. Seit Mandy als DSDS-Jurorin Erfolge feiert, fühlt sich die ehemalige Popstars-Jurorin anscheinend in der Verantwortung Mandy Capristo das ein oder andere Mal auf die Füße zu treten. So wohl auch durch ihre neueste Aktion. Auf ihrem Youtoube-Kanal lässt sich Senna Gammour über "Fake Freundschaften" aus und beschreibt solche "falschen" Freunde u.a. folgendermaßen: "Die verlangen von dir, dass du dich irgendwo einmischt, in ihre Beziehung, rufen dich um drei Uhr morgens an […], weil ihr Freund wieder durchgedreht ist […] holst sie da raus, rettest sie, therapierst sie. Was macht sie? Sie geht original zu diesem Arschloch wieder zurück. Das macht sie'n paar Mal, bis du dann irgendwann mal durch bist […] Dann übst du Kritik aus […] und du bist das Arschloch. Und auf einmal meldet sie sich nicht mehr bei dir."

Ist Mandy Capristo wirklich die Böse?

Medienberichten zufolge könnte mit Senna Gammours Rundumschlag ihre ehemalige Bandkollegin und derzeitige DSDS-Jurorin Mandy Capristo gemeint sein, die sich vergangenes Jahr von ihrem Freund Mesut Özil (26) getrennt hatte und mittlerweile inoffiziell wieder mit ihm zusammen sein soll.

Werbung

Ob Mandy Capristo tatsächlich so eine fiese Masche mit Senna Gammour abziehen würde? Schließlich zeigt sich die DSDS-Jurorin nicht nur in der Show, sondern auch privat sehr emotional und wirkt keinesfalls so übel, wie es ihr derzeit nachgesagt wird. Wenn man es einmal genauer betrachtet, ist die Kritik, die Mandy Capristo derzeit entgegen schlägt, nichts im Vergleich zu dem, was so manchem ihrer DSDS-Kandidaten vorgeworfen wird. Man sollte Mandy Capristo für ihre vermeintlichen Fehltritte nicht so in die Kritik nehmen, schließlich ist sie auch nur ein Mensch, der eben viel in der Öffentlichkeit steht, und damit ebenso zurechtkommen muss.

Bild: RTL. #Musik #Fernsehen