Woche um Woche singen sich die DSDS-Kandidaten die Seele aus dem Leib. Während die einen mit ihrer Stimme zu punkten versuchen, verlassen sich andere nahezu vollkommen auf ihre Entertainmentfähigkeiten. Anscheinend gibt es in dieser DSDS-Staffel immer mehr Kandidaten, die auch besonders mit ihrer Skandalträchtigkeit punkten können. So kamen schon zu Beginn der neuen DSDS-Staffel die Gerüchte auf, dass Topfavorit Severino Seeger wegen eines Betrugs-Prozesses bei DSDS auf der Kippe steht.

Severino Seeger steht wegen Betruges von alten Damen vor Gericht

#Dieter Bohlen war nämlich überhaupt nicht begeistert von der vermeintlichen kriminellen Ader des erfolgreichen DSDS-Kandidaten.

Werbung
Werbung

"Wir wollen keine Kriminellen bei DSDS", lautete das harte Urteil des Poptitan. Severino Seeger (28) soll acht alte Damen um ihr Erspartes gebracht haben, ein harter Vorwurf. Sollte sich der Verdacht gegen DSDS-Kandidat Severino Seeger erhärten, wird Dieter Bohlen seine Drohung wahr machen, und Severino der DSDS-Bühne verweisen: "Ich weiß nicht, was an den Vorwürfen dran ist und halte mich an die Unschuldsvermutung. Falls Severino die alten Damen aber betrogen hat, dann ist bei "DSDS" kein Platz für ihn.", wird DSDS-Juror Dieter Bohlen von der Bild zitiert.

Betrugsprozess um Severino Seeger wird aufgeschoben

Derzeit ist Severino Seeger noch in der aktuellen DSDS-Staffel zu sehen. Dementsprechend haben sich anscheinend noch keine neuen Erkenntnisse bezüglich des Alte-Damen-Betrugs ergeben.

Werbung

Nach Angaben der Bild wurde die ursprüngliche Verhandlung vor dem Landgericht Frankfurt zumindest vorerst vertagt, da der Richter wegen gesundheitlicher Gründe nicht anwesend sein konnte. Das heißt DSDS-Kandidat Severino Seeger hat vorerst noch die Möglichkeit Dieter Bohlen von seinem Können zu überzeugen und weiterhin seinen Favoritenstatus bei DSDS auszubauen. Was wirklich an den Gerüchten dran ist, wird sich spätestens dann klären, wenn die vertagte Verhandlung in die nächste Runde geht.

Nun droht auch DSDS-Kandidatin Daniela Da Silva ein Haftbefehl

Auch DSDS-Kandidatin Daniela Da Silva (22) ist mit ihrer tollen Stimme derzeit bei Dieter Bohlen hoch im Kurs. Fragt sich nur wie lange noch, auch gegen sie wurden nach Angaben der Bild schwere Vorwürfe laut. Sie soll einigen Gläubigern sehr viel Geld schulden. Ihre Schulden sollen sich auf 3.356,46 Euro belaufen, also auf jeden Fall kein Pappenstiel für die DSDS-Kandidatin. Da sie ihre Schulden bis zum März noch nicht beglichen hatte, soll ihr jetzt sogar ein Haftbefehl drohen.

Werbung

Der Bild gegenüber gibt sich DSDS-Kandidatin Daniela da Silva eher kleinlaut, sie sei lediglich "im Online-Shopping unterwegs gewesen", und ist von den neuen Gerüchten sichtlich überrascht: "Ich weiß aber nichts von irgendwelchen Schulden". Anscheinend ist ihre Online-Shopping-Wut ein wenig mit ihr durchgegangen.

Es bleibt zu hoffen, dass in nächster Zeit nicht noch mehr DSDS-Kandidaten in ein solch negatives Licht gerückt werden, schließlich soll es bei der Casting-Show mehr um Stimme als um Schlagzeilen gehen.

 Bild: RTL #Musik