"Fast and Furious 7" führt derzeit die Kinocharts an und bringt Rekordzahlen ein. Der Vorgänger "Fast and Furious 6" (2013) hatte einen Wochenendstart von ca. 117 Millionen Dollar. Der letzte Film mit Paul Walker (†40) wird vermutlich eine ähnlich hohe Gage einbringen. Ist es denn nun auch das Ende der "Fast and Furious"-Reihe"? Nein! Die Fans können sich auf einen weiteren Teil freuen und zusehen, wie die Crew von Dominic Toretto wiedermal Vollgas gibt. Zudem gab Vin Diesel (47) laut der "Daily Mail" bereits den Starttermin bekannt: "Furious 8 wird im April 2017 an den Start gehen", verriet der Schauspieler. Offensichtlich wird Vin Diesel auch dieses Mal alles daran setzen, einen unglaublich guten Film zu drehen, denn er findet, dass die "Fast and Furious"-Reihe sozusagen das Vermächtnis von Paul Walker ist.

Werbung
Werbung

Dieses Erbe möchte Vin Diesel bewahren und keinesfalls aufgeben. Daher hätte er es wohl am liebsten, wenn die Actionfilm-Reihe niemals enden würde.

Fast & Furious 8 Kurt Russell (64) wird wieder dabei sein

Vin Diesel war in der US-Talkshow von Jimmy Kimmel zu Gast und offenbarte, dass Kurt Russell im achten Teil wieder mit von der Partie sein wird. Es ist jedoch noch nicht bekannt, ob Ludacris (37), Michelle Rodriguez (36), Jason Statham (47), Dwayne "The Rock" Johnson (42), Jordana Brewster (34) und Tyrese Gibson (36) wieder mitwirken werden, so die "Bild". Aber das können sich die Schauspieler ja fast nicht entgehen lassen, oder? Mittlerweile sind sie wie eine Familie, denn 14 Jahre Teamwork und Gemeinsamkeit schweißen definitiv zusammen. Nach dem Tod von Paul Walker am 30.

Werbung

November 2013 fielen seine Kollegen in ein tiefes Loch der Trauer - schließlich hatten sie nicht nur einen guten Freund verloren, sondern einen geliebten Bruder. Eigentlich waren sich alle sicher, dass es keinen achten Teil von "Fast and Furious" geben würde. Doch Vin Diesel wird wieder in ein schnelles Rennauto steigen, leider aber ohne Paul Walker. Laut "prosieben.de" gab Vin noch nichts darüber bekannt, wie die Geschichte sich im nächsten Teil weiterentwickeln wird. Auf jeden Fall ist die Filmreihe noch nicht zu Ende, da Vin dafür kämpfte, Paul diesen Wunsch zu erfüllen.

Der orangene Toyota Supra von Paul Walker soll versteigert werden

Das orangene Basismodell, welches aus der Schlussszene des ersten Films bekannt ist, soll in wohlhabende Hände gegeben werden, so "auto-motor-und-sport.de". Es handelt sich um einen japanischen Sportwagen, welcher im Jahre 2001 für den ersten Film der "Fast and Furious"-Reihe eingesetzt wurde. Nun soll der Stunt-Supra von Paul Walker im Mai in Indianapolis versteigert werden. Der Verkaufspreis wird auf ca. 184.000 Euro (200.000 US-Dollar) geschätzt.

Foto: Gage Skidmore / Lizenziert unter Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 Generic #Hollywood #Fernsehen