Fans von "Grey's Anatomy"-Liebling Patrick Dempsey sind schockiert, denn der smarte Schauspieler soll noch in der 11. Staffel den Serientod sterben. Sie hoffen, dies mit einer Online-Petition verhindern zu können.

Noch in Staffel 11 verlässt McDreamy, besser bekannt als Dr. Derek Shepherd, die beliebte Arztserie "Grey's Anatomy". Obwohl Schauspieler Patrick Dempsey erst kürzlich einen Verlängerungsvertrag über zwei Jahre unterschrieben hat, sagte er in einem Interview mit "Entertainment Weekly": "Das Ende war absehbar" und reagierte relativ emotionslos. Bereits beim Casting war unklar, ob der 49-jährige Dempsey der Richtige für die Staffel sei, denn er zeigte viel zu viele Starallüren.

Werbung
Werbung

Dennoch wurde er letztendlich 10 Jahre lang tragender Teil der erfolgreichen Serie.

Derek Shepherd wird immer ein wichtiger Charakter bleiben

Der Ausstieg aus "Grey's Anatomy" kam für ihn nicht überraschend, sondern war in seinen Augen eine logische Schlussfolgerung einer länger währenden Entwicklung. So gab es auch am letzten Drehtag keine überschwänglichen Gefühle. Er schildert diese Stunden mit seinen Kollegen wie jeden anderen Arbeitstag auch. Die Verarbeitung der ganzen Geschehnisse kommt offensichtlich erst später, ist er überzeugt.

Für seine Serienehefrau Meredith Grey, gespielt von der attraktiven Ellen Pompeo, hat er allerdings überaus herzliche, sogar schwärmerische Worte übrig. Das Zusammenspiel mit ihr sei wie Magie gewesen. Er bezeichnet es als wundervoll, sie hätten agiert wie ein echtes Ehepaar.

Werbung

Diese Magie währte vom ersten Moment an mehr als zehn Jahre lang. Welcher Serien Star kann das schon von sich und seinem Filmpartner behaupten.

Produzentin Shonda Rhimes bringt zum Ausdruck, was die meisten Fans der Serie denken: "Derek Sheperd ist und bleibt ein wichtiger Charakter der Arztserie. Seine schauspielerische Leistung beurteilt sie rundum mit gut. Ihm gelang es, die Figur so zu performen, dass sie glaubwürdig vermittelt, was Frauen heute in einer Liebesbeziehung erwarten.

Einige Fans gehen auf die Barrikaden

Bereits jetzt haben Fans eine Online-Petition gegen seinen Serientod gestartet. Sie haben auch schon die passende Idee, wie sich McDreamys Rückkehr gestalten soll. Ein Vorschlag war, die ganze Geschichte als Halluzination oder wilde Fantasie der Ehefrau hinzustellen. Noch fehlen der Petition einige Hundert Stimmen. Doch die werden sicher bald komplett sein. Doch ob die Macher den Zuschauerwünschen nachgeben, ist ebenso fragwürdig, wie die Ideen zur Rückkehr von McDreamy. Diese sind alles andere als überzeugend.

McDreamys Serientod durch einen Autounfall ist jedoch nicht das Ende der elften Staffel. Am 14. Mai geht die vorerst letzte Folge auf Sendung.

Bild: "Time Has Come Today - Grey's Anatomy"- Lizensiert unter (WP:NFCC#4) wikipedia.org #Fernsehserien #Hollywood #Marketing