Wie diverse Internetportale berichten, hat es jetzt Lions Gate Entertainment Corp. gemeinsam mit Dubai Parks Resorts geschafft die "Hungerspiele" aus dem berühmten Franchise: "Die Tribute von Panem" als Themenpark nach Dubai zu bringen. Wie das Filmstudio Lionsgate bekanntgibt, wird dieser Themenpark Ende 2016 in Dubai eröffnet.

Die "Hungerspiele" als Kassenschlager

Wer den Film nicht kennt: In der Zukunft gibt es eine Diktatur mit dem Namen Panem auf dem Territorium des heutigen Amerika. Die Bürger des Kapitols wohnen im Luxus, während die Bewohner der Distrikte fast am Verhungern um ihr Überleben kämpfen. Nahrungsmittel sind knapp und keiner darf seinen Distrikt verlassen.

Werbung
Werbung

Jährlich veranstaltet das Kapitol sogenannte "Hungerspiele", um seine Macht über die anderen Distrikte zu demonstrieren. Bei Kämpfen um Leben und Tod müssen die Teilnehmer um ihr Überleben kämpfen. Der Film mit seinen Folgen spielte bis dato fast 700 Millionen Dollar ein.

Mit Spannung ist zu erwarten, was die Gäste der "Hungerspiele" in Dubai erwarten wird. Achterbahnfahrten oder gar Gladiatorenkämpfe? Mit Sicherheit kein Hunger, denn der ist für die vielen Fremdarbeiter, die wie Sklaven in Dubai arbeiten müssen, reserviert. Davon ist in den vielen Reiseprospekten natürlich nichts zu sehen. Dubai, als Stadt der Superlativen hat die größten Geschäfte, Wolkenkratzer und den größten Luxus.

Die "Tribute von Dubai"

Diese Riesengeschäfte und Wolkenkratzer müssen aber schließlich auch von jemandem gebaut werden.

Werbung

Meist sind es Migranten aus Pakistan, Bangladesch und anderen Ländern, die unter unmenschlichen Bedingungen diese Arbeiten verrichten müssen. Die meisten werden unter falschen Versprechungen nach Dubai gelockt. Ohne Pass, denn der wurde ihnen nach der Ankunft abgenommen und hoch verschuldet, aufgrund der Reisekosten, sind sie ihren Arbeitgebern wie Sklaven ausgeliefert und werden auch so behandelt.

Natürlich wird es die vielen Fans des Films freuen, ein Stück weit die Atmosphäre ihres Lieblingsfilms "schnuppern" zu können. Trotzdem ist es an Sarkasmus wahrscheinlich nicht zu überbieten, das in einem Land, welches aufgrund seiner Superlativen vielleicht in naher Zukunft wirkliche Hungerspiele für superreiche Zuschauer anbieten könnte dieser Themenpark gebaut wird.

Foto: Richie S - CC - BY - 2.0 - flickr.com. #Kino