Der Star der erfolgreichen "Fluch der Karibik"-Filmreihe, der erst kürzlich wegen eines schweren Unfalls am australischen Filmset des 5. Teils, in den Schlagzeilen war, soll seinen Konsum von Hochprozentigem nicht in den Griff bekommen.

So soll Johnnys Trinken teilweise so exzessiv sein, dass er tagelang nicht erreichbar ist - nicht einmal für Amber Heard, die er erst vor etwa 2 Monaten in einer romantischen, nur von engsten Freunden und Familienmitgliedern besuchten Zeremonie auf dem gemeinsamen Anwesen in Los Angeles heiratete.

Amber Heard, die von verschiedenen Männermagazinen bereits mehrfach zu einer der schönsten Frauen der Welt gewählt wurde, und gegenwärtig an bis zu drei neuen #Hollywood-Produktionen arbeiten soll, scheint sogar, laut dem amerikanischen Magazin "InTouch", der eigentliche Grund für Johnny Depps kürzliche Reise von Australien in die USA gewesen sein.

Werbung
Werbung

Nicht ein komplexer chirurgischer Eingriff an seiner, beim Filmdreh schwerverletzten Hand, der durchaus auch in Australien durchgeführt hätte werden können, sondern der Versuch, seine kriselnde Ehe zu Amber Heard zu retten, soll ihn zu der plötzlichen Flugreise - und gar zurück in die Arme von Amber? - getrieben haben.

Johnny Depp, einer der derzeit erfolgreichsten Schauspieler Hollywoods und Golden Globe Preisträger, war schon mehrfach verlobt und ist bereits zum dritten Mal verheiratet. Auch seine letzten beiden Ehen sollen an Alkohol- und Suchtmittelproblemen zerbrochen sein.

2012 listete Johnny Depp das Guiness Buch der Rekorde als "bestbezahltesten Schauspieler", mit knapp 75 Million US-Dollar pro Jahr. Die Filme der "Fluch der Karibik"-Reihe, bei denen er den bei Fans überaus beliebten Piraten "Captain Jack Sparrow" darstellt, haben bisher, laut letzten Schätzungen fast 3 Milliarden US-Dollar weltweit eingespielt.

Werbung

Quellen:

top.de - Johnny Depp: Zerstört der Alkohol seine Ehe?

FHM - covergirl/Amber Heard

Wikipedia (English) - Johnny Depp

People Magazine - biography/Johnny Depp

Bildquellen:

Johnny Depp: Angela George Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 / Wikimedia Commons

Amber Heard: gdcgraphics Lizenziert unter CC BY 2.0 / Wikimedia Commons