Der 21-jährige "Baby"-Sänger sorgt mal wieder für neue Schlagzeilen. Diesmal geht es leider nicht um die vermeintliche Affäre zwischen ihm und Kendall Jenner (19). Der Teenie-Popstar steckt nun in Besorgnis erregenden Schwierigkeiten. Justin sollte sich am besten nicht mehr in Argentinien blicken lassen, denn der argentinische Richter Alberto Banos hat einen Haftbefehl wegen Handgreiflichkeiten gegen ihn erlassen. Die internationale kriminalpolizeiliche Organisation-Interpol ist von der argentinischen Justiz eingeschalten worden und soll #Justin Bieber festnehmen. Eine Mitarbeiterin von Alberto Banos gab gegenüber der Nachrichtenagentur AFP folgendes bekannt: "Wir bitten Interpol um die Festnahme von Justin Bieber - und zwar überall auf der Welt."

Haftbefehl wegen mutmaßlicher Handgreiflichkeiten

Justin Bieber wird ein Fall von Körperverletzung vorgeworfen, da er angeblich im Jahr 2013 in einem Club in Buenos Aires einen seiner Bodyguards auf einen Fotografen gehetzt hat, so "focus.de".

Werbung
Werbung

Anschließend soll es zu einer Rauferei gekommen sein, bei der der Fotograf Diego Pesoa verletzt wurde. Medienberichten zufolge wurden dem Paparazzo das Mobiltelefon und die Kamera gewaltsam entwendet. Nun hat er Anklage gegen Justin Bieber und seinen Leibwächter erhoben. Im vergangenen November hätte eine Befragung in Bezug auf diesen Vorfall stattfinden sollen, doch Justin Bieber ist gar nicht erst erschienen. Ein anderer argentinischer Richter legte den Termin für die Vorladung fest und Justin hatte zwei Monate Zeit, um diesen wahrzunehmen. Nach Angaben von "t-online.de" sah die argentinische Justiz demnach keinen anderen Ausweg mehr, als Justin Bieber festnehmen zu lassen, da er keineswegs auf die Vorladung reagierte. Eine Justizbeamtin nahm Stellung: "Da er nicht zur Aussage erschien, fordern wir seine Festnahme." Die bisherigen Auftritte von Justin in Argentinien waren skandalös und empörend.

Werbung

Ein Rauswurf aus dem Hotel und ein Abbruch eines Konzertes wegen angeblicher Magenkrämpfe verärgerten seine Fans.

"eonline.com" berichtete, dass Justin Bieber, vorausgesetzt er wird verurteilt, bis zu sechs Jahre Haft drohen könnten. Dem Popstar scheint dies jedoch momentan ziemlich egal zu sein, denn er genießt seine Zeit mit Kendall Jenner beim Coachella-Musikfestival in der kalifornischen Wüste und verschwendet keinen Gedanken an die mögliche Verurteilung. Hoffen wir, dass für Justin alles gut ausgeht!

Foto: Flickr.com / Adam Sundana - Lizenziert unter CC BY-SA 2.0 via Creative Commons.