Vor wenigen Tagen noch schockierte uns #Kim Kardashian alle mit der Schreckensbotschaft, dass sie vielleicht keine eigenen Kinder mehr bekommen kann. Nun blickt sie scheinbar wieder in die Zukunft und hat sich mit Sack und Pack auf den Weg nach Armenien gemacht. Was hat sie denn nun schon wieder vor?

Auf Spurensuche in Armenien

Kim Kardashian hat gemeinsam mit Rapper-Ehemann Kanye West, Tochter North und ihrer Schwester Khloé das luxuriöse Los Angeles hinter sich gelassen und weilt seit Mittwochnacht zum ersten Mal in Armenien. Dort, wo auch einst Kims verstorbener Vater aufwuchs, wollen die Kardashians nun auch den Rest der Familie kennen lernen.

Werbung
Werbung

Bereits nach ihrer Ankunft wurden die Kardashians von einer Menschenmasse freundlich in Empfang genommen. Neben Familienbesuchen und Sightseeing steht auch ein Besuch beim armenischen Premierminister Hovik Abrahamyan auf dem Programm. Auf Instagram verkündete Kim: "Er sagte uns, wie stolz er darauf sei, dass wir stolze Amerikanerinnen sind und unsere Wurzeln dennoch nicht vergessen haben!".

Herbe Kritik am Verhalten von Kim Kardashian

Doch nicht alle scheinen sich über den Besuch der Kardashians zu freuen. In diversen Internetforen ernten die Kardashians bereits herbe Kritik für die Wahl ihres Reisezeitpunktes: Armenien möchte in den kommenden Tagen nämlich mit einer großen Trauerfeier den Opfern des Völkermordes an den Armeniern vor über 100 Jahren gedenken. Da kommen die Kardashians natürlich zu einer äußerst unpassenden Zeit.

Werbung

Eine Kim Kardashian ist selbstverständlich nicht alleine mit ihrer Familie im Land unterwegs. Natürlich nicht! Der Kardashian-Klan ist dabei stets von einer Riesenschar von Kameraleuten umgeben.

Kim Kardashian neuerdings Zeithistorikerin?

Kim Kardashian, die sich neuerdings als Zeithistorikerin gibt, wolle angeblich eine Dokumentation über den Genozid drehen. Doch wie ernst kann man das Vorhaben des Reality-Stars wirklich nehmen? In der Tat hat Kim Kardashian sich in den letzten Jahren schon häufiger in verschiedenen Blogposts zum Völkermord in Armenien zu Wort gemeldet. Vielleicht lernen wir von Kim tatsächlich noch einmal eine ganz neue Seite kennen?

Foto: Hot Gossip Italia / Lizenziert unter CC BY 4.0/ flickr.com Creative Commons.