Es schien, als wären böse Gewitterwolken über #Miley Cyrus und ihrem Freund Patrick Schwarzenegger aufgezogen. Auf Fotos war er mit seiner Exfreundin beim Flirten zu sehen. Miley Cyrus reagierte tief enttäuscht und verärgert. An ein Happy End war nach diesem Skandal eigentlich nicht mehr zu denken. Denn Miley Cyrus ist als starke und taffe Frau bekannt, die ihren eigenen Willen hat. Und so ein heißer Flirt auf einer Spring-Break-Party mit einer attraktiven Dame wäre für viele Frauen Grund genug, ihrem Traumprinzen den Laufpass zu geben. Dennoch schaffte es Patrick Schwarzenegger, der Sprössling des bekannten Arnold Schwarzenegger, das Herz der süßen Sängerin zurückzuerobern.

Patrick Schwarzenegger griff dabei tief in die romantische Trickkiste und zog alle Register, um seine aufgebrachte Freundin Miley wieder zu besänftigen. Zunächst wurde Miley Cyrus mit 100 Rosen in verschiedenen Farben beschenkt. Es folgten mehrere romantische Candle Light Dinner und Liebesschwüre in unzähligen Emails, in denen Patrick Schwarzenegger Miley seine tiefe Liebe offenbarte. Ganz Hollywood-like, auch wenn es vielleicht ein bisschen abgedroschen scheint. Wer hätte Patrick da nicht verzeihen können? Und offenbar waren seine Aktionen erfolgreich, denn Miley Cyrus ließ sich schließlich erweichen und die beiden sind glücklicher als je zuvor. Der zwischenzeitlich auferlegte Sex-Bann wurde auf jeden Fall ausgesetzt, was sicherlich vor allem Patrick Schwarzenegger freuen wird. Der Versöhnungssex soll ja immerhin besonders schön sein.

Schützenhilfe erhielt Patrick Schwarzenegger übrigens von seiner Mutter. Der 21-Jährige war offenbar so am Boden zerstört, als er befürchtete, Miley Cyrus könnte sich von ihm trennen, dass seine Mutter ihm bei der Versöhnungsaktion unter die Arme griff. Sie kontaktierte Miley ohne dessen Wissen und legte ein gutes Wort für ihren Sohn ein. Und das, obwohl sie bekannterweise kein großer Fan der Sängerin ist.

Foto: Disney | ABC Television Group / Lizenziert unter CC BY-ND 2.0 / flickr.com Creative Commons.