Charlie Sheen kommt aus Negativschlagzeilen nicht heraus

Charlie Sheen scheint aus den Negativ-Schlagzeilen nicht mehr herauszukommen. Wie die Onlineausgabe der Krone dieser Tage berichtet, verklagt ihn ein ehemaliger Angestellter auf eine Million Dollar Schadenersatz. Sheen soll dem Angestellten 2013 eine Einstellung, Krankenversicherung und einen Leistungsbonus versprochen haben. Der Rechtsstreit entstand, da sich Charlie Sheen schon nach ein paar Monaten nicht mehr an diese Abmachung erinnern wollte.

Angestellter fordert Schadenersatz von Charlie Sheen 

Außerdem wird in "krone.at" von Dokumenten berichtet, die Charlie Sheen als grauenhaften Chef darstellen.

Werbung
Werbung

Kurios ist, dass Sheen seinem Angestellten nicht einmal einen Mindestlohn gezahlt hat, obwohl eine Summe von ca. 300.000 Dollar ausgemacht war. Warum der Angestellte trotzdem bei dem Star geblieben ist, darüber lässt sich nur spekulieren. Charlie Sheen selber hat sich zu diesem Vorfall noch nicht geäußert.

Chuck Lorre als "Verseuchte kleine Made" beschimpft

Dass mit Charlie Sheen zuweilen nicht gut Kirschen essen ist, kann man seit der Veröffentlichung der Biographie von Jon Cryer getrost behaupten. Der, unter anderem durch die Hauptrolle in "Two and a Half Men" bekannte Schauspieler scheint mit der Schadenersatzklage seines Angestellten wieder einmal ins Fettnäpfchen getreten zu sein. Zuletzt machte er laut "kurier.at" von sich Reden, als er den Serienerfinder von "Two and a Half Men" Chuck Lorre, als "verseuchte kleine Made" bezeichnete.

Werbung

Der darauf folgenden Schlammschlacht verdankte der Schauspieler dann seinen Rauswurf.

Fans halten zu Charlie Sheen?

Für die ohnehin gebeutelte Erfolgsserie war dieser Rauswurf nicht unbedingt zum vorteilhaft und wurde von den Fans auch dementsprechend verteufelt. Ein pikantes Detail am Rande ist, dass auch "Jake", der von Angus T. Jones gespielt wurde aufgehört hat. Kurier online zufolge wurde Jones religiös und riet beim Aufhören den Zuschauern, sich die Sendung nicht anzuschauen weil sie Schund ist. Ob der damals herbeigerufene Ashton Kutcher als wirklicher Ersatz für Charlie Sheen angesehen werden kann ist fraglich.

Trotz allem, oder gerate wegen seinem Negativ-Image ist Charlie Sheen bei seinen Fans beliebt und daran wird sich in nächster Zeit wahrscheinlich auch nichts ändern.



Foto: Joella Marano - CC BY-SA 2.0 -flickr.com #Hollywood