Dagibee twittert, dass sie gerade einen neuen "Haul" gedreht und auf Youtube veröffentlicht hat. Sie fordert ihre Fans auf, den Clip anzusehen. Die Youtuberin hat bereits eine Fangemeinde von 1,5 Millionen Followern. Mit jedem Klick mehr auf ihr Video verdient sie mehr Geld. Das ist in der Summe so viel, dass sie sich ein Luxusleben gönnen kann. Während des "Hauls" hält eine gut gelaunte Dagibee mehrere große Einkaufstüten einer Drogeriemarkt-Kette in der Hand. Vor einem bunten Hintergrund zeigt sie jede ihrer Errungenschaften einzeln in die Kamera: Abschminktücher, Rasierklingen, Haarkur, Zahnpasta und mehrere Lippenstifte. Dabei achtet sie darauf, dass bei jedem der Produkte der Markenname genauestens zu erkennen ist.

Werbung
Werbung

Selbstverständlich findet sie alle Produkte klasse.

Millionen Teenies lieben diese Art von Videos. Sie schauen sie so gerne an, dass dafür bekannte Fernsehserien in den Hintergrund gerückt sind. Die Stars auf Youtube sind so beliebt, dass sie sogar in der Zeitschrift "Bravo" veröffentlicht werden. Was viele Teenies nicht wissen: Youtube ist ein knallhartes Geschäft und dahinter steckt ein ausgeklügeltes Werbesystem. Haupteinnahmequelle der Youtuber: Werbeeinnahmen durch verstecktes Merchandising.

Die Clips, die früher noch mehr den Videos von Hobbyfilmern glichen, wirken für den naiven Betrachter so, als säße ein Mensch "ehrenamtlich" vor der Kamera, um seinen Zuschauern aus reinster Menschenliebe tolle Produkte ans Herz legen zu können. Häufig jedoch fanden im Vorfeld Kooperationen mit bekannten Herstellern statt, die für große Youtuber wie Dagibee fünfstellige Erträge einbringen können.

Werbung

Voraussetzung: die Youtuber bringen erfolgswirksam ihre Produkte an den Teenie!

Profi-Youtuber arbeiten in der Regel für Agenturen oder Netzwerke. Laut Informationen der Süddeutschen erhält ein Youtuber, der dem Netzwerk Mediakraft angehört, bis 50.000 Aufrufe eines Videos ungefähr 3.500 EUR. Dagibee erzielt ein Vielfaches an Klicks auf ihren Videos. Daher wird ihr Gehalt individuell verhandelt. Eine Youtuberin mit einer vergleichbaren Fangemeinde,"daaruum", kann pro Kooperation 12.800 EUR verdienen. Es muss jeder Zuschauer/Teenie daher selbst entscheiden, ob er den Empfehlungen aus den Videos tatsächlich Glauben schenken kann.

Es ist schon erstaunlich, dass eine ganze Teeniegeneration Clips auf Youtube liebt, welche für "Neo Magazin Royale"-Moderator Jan Böhmermann "eine Mischung aus der Coolness von QVC kombiniert mit der Seriösität und Transparenz von 9Live" aufweisen. Wir wünschen weiterhin viel Spaß bei der guten Unterhaltung!

Foto: Instagram.com/dagibee. #Internet