"Die Hälfte meiner Lebenszeit fühle ich mich immer noch wie 15", gesteht Selena. Sie vermisse diese Zeit so sehr. Damals bei Disney. Sie wünschte, sie wäre immer noch ein Teil der Disneyfamilie, wo sie als Kinderstar angefangen hatte. "Mit 15 war das das perfekte Leben!" Selena hat im Gegensatz zu Miley Cyrus keine Probleme mit dem Disney-Image oder versucht es mit aller Macht, von sich abzuschütteln. Cyrus hingegen setzte sich nackt auf eine Kugel in einem Clip, schob noch einen Videoclip mit Masturbation hinterher und war fortan kein Disneykinderstar mehr. Damit verlor sie auch viele Kinderfans. Ob das so gut war?

Selena ist da völlig anders.

Werbung
Werbung

Erst am letzten Wochenende spielte sie wieder mit "ihren Kleinen", wie sie die Kids bei Veranstaltungen von Disney nennt. Auch wenn Selena inzwischen erotisch am Pool posiert, Filme ab 18 Jahren, wie "Springbreakers", abdrehte. Kind sein, muss sein. "Ich liebe es über alles, mich an diese Zeit zu erinnern und nicht nur Erwachsene sein zu müssen." Jeder gehe seinen eigenen Weg. Jeder habe seine eigene Richtung und am Ende will man das mögen, was man macht. "Es gibt da keine Formel. Ich habe auch keine Ahnung, ob ich den Übergang von Disney zur erwachsenen Frau schon vollkommen hinbekommen habe."

Die Presse schrieb nicht selten, dass Selena eine harte Kindheit hatte. Und trotzdem sieht man sie auf ihren Bildern immer lächeln. "Ich habe Disney viel zu verdanken, es war einfach genial", sagte Selena einmal im britischen Fernsehen.

Werbung

"Natürlich gibt es viele Scheidungskinder, viele hatten es noch schwerer als ich." Selena ist trotzdem ein Familienmensch geblieben. Sie hat engen Kontakt zu ihrem leiblichen Vater, der sie mit fünf Jahren verließ. Sie besucht, wie erst im April dieses Jahres, regelmäßig seine Familie. "Wir unternehmen viel, blödeln rum und spielen im Garten." Es ist eine andere Selena. Nicht die sexy Tänzerin aus dem aktuellen Video von Zedd. Es ist das Mädchen, dass wir irgendwie noch aus Disney-Zeiten in Erinnerung haben. Dann sitzt sie bei Papa auf der Bank, macht das Smartphone aus - es wird mal nicht getwittert oder auf Facebook gepostet - und dann kuscheln beide einfach nur.

Doch auch zu Hause bei Mama ist Selena plötzlich nicht mehr das Objekt der Begierde, wie auf so vielen Fotos in der Presse. Dann ist ihr die Welt da draußen, und ihr Ruhm völlig egal. Dann ist sie nur noch für ihre zweijährige Schwester, Gracie Elliot Teefey, da. "Dann singe ich ihr was vor oder wir laufen, was sie schon so gut kann, durch das Haus und spielen." Das meinte Selena Gomez, wenn sie sagt, sie ist die halbe Zeit ihres Lebens immer noch 15. Sie ist nicht nur die Frau aus den heißen Clips auf YouTube, sie ist nicht die verlassene Ex-Freundin von irgend jemandem. Sie ist die große Schwester. Und für die kein Mann auch nur im Ansatz so wichtig ist, wie ihre kleine Halbschwester Gracie.

Lesen Sie im 2. Teil: Mädelsabend mit Selena!



#Musik