Tom Hardy neu in der Rolle des Mad Max in "Fury Road"

"Fury Road" oder der Mad Max Wahnsinn geht weiter. Der offizielle Kinostart für Deutschland ist am 15. Mai festgelegt und der Film lässt keinen Stein auf dem Anderen. In Zeiten, in denen die Menschheit Angst hat, sich selbst auszulöschen, übt das Schreckensszenario von Mad Max eine unheimliche Anziehungskraft aus. Neu ist auch Tom Hardy in der Hauptrolle. Der, in London geborene Schauspieler war nach seiner Ausbildung nur in englischen Miniserien zu sehen bis ihm dann mit "Black Hawk Down" der Sprung auf die Kinoleinwand gelang.

Apokalyptische Verfolgungsjagd quer durch die Wüste

Wie die Zeitschrift "cinema" berichtet, geht es im Film um eine epochale Verfolgungsjagd quer durch die Wüste. Tom Hardy alias Mad Max schließt sich einer Gruppe an, die dann quer durch den Alptraum einer atomar zerstörten Wüstenlandschaft hastet. Die Durchquerung gestaltet sich aber mehr als schwierig, denn als Gegner werden alle zwielichtigen Kreaturen ausgespuckt, die eine apokalyptische Wüste aufbringen kann, was auch gut ist, denn dadurch kann man sich auf spektakuläre Szenen gefasst machen.

Die Dreharbeiten waren laut Tom Hardy so knallhart wie der Film

Knallhart ist aber nicht nur der Film, sondern waren auch die Dreharbeiten, wie Tom Hardy in einem Interview mit der Zeitschrift "cinema" erzählt. Da der Film zwar viele Spezialeffekte aber keine Computertricks hat, musste alles von Schauspielern und Stuntdoubles erledigt werden. Im wahrsten Sinne eine Knochenarbeit, denn es hat laut Aussagen Hardys niemanden gegeben, der nicht ohne blaue Flecken davonkam. Die Schauspieler mussten sogar vertraglich vereinbaren, dass keiner den anderen ernsthaft verletzt.

Tom Hardy tritt in die Fußstapfen von Mel Gibson

Auch Mel Gibson scheint mit der Wahl seines Nachfolgers zufrieden zu sein, da er Tom Hardy ausrichten ließ, dass er genau der Richtige für die Besetzung sei. Was kann einem besseres passieren, denn die Fußstapfen, die Hardy ausfüllen muss, sind mehr als groß und das weiß jeder, der die ersten 3 Teile dieses Endzeitepos gesehen hat. Mel Gibson war für die Rolle des Mad Max geschaffen und das stellte er auch unter Beweis. Tom Hardy ist also mit Spannung zu erwarten. Bis es so weit ist, muss man sich allerdings noch mit dem Trailer zufriedengeben.

Foto: Sam - CC-BY-2.0- flickr.com. #Kino #Hollywood