Es ist das Trennungsgerücht des Tages: Selena Gomez ist möglicherweie wieder Single. Noch bis vor Kurzem zeigten sich Gomez (22) und ihr DJ Zedd (25) frisch verliebt und alles schien perfekt. Scheinbar soll es sich jedoch bereits nach drei Monaten zwischen den beiden ausgeliebt haben und es sollen gehörig die Fetzen geflogen sein.

Ein Informant des Magazins "Star" berichtete, dass Selena Gomez in letzter Zeit zu anhänglich gewesen sei. Selena hätte Zedd permanent hinterhertelefoniert und ihm keine freie Minute mehr gelassen. Wenn er einmal nicht sofort zu erreichen gewesen wäre, hätte sie einen riesigen Aufstand gemacht.

Werbung
Werbung

Selena Gomez und ihr Freund Zedd waren in letzter Zeit häufig voneinander getrennt, da Gomez derzeit in Georgia ihren neuen Film dreht. Als ihr DJ einen geplanten Besuch kurzfristig wegen beruflicher Verpflichtungen absagen musste, wäre Selena Gomez ausgerastet. Zedd scheint dieses Drama zu viel geworden zu sein. Selena Gomez lässt ihm einfach keine Luft zum Atmen mehr.

Ein weiterer Grund für die vielen Streitigkeiten zwischen den beiden und für das mögliche Beziehungsaus sei außerdem die Tatsache, dass Selena Gomez noch immer nicht über #Justin Bieber hinweg sein soll. Anscheinend rede sie die ganze Zeit über ihn. Da zwischen den beiden schon längere Zeit Funkstille herrscht, versuche Selena über gemeinsame Bekannte Informationen über Justin zu erfragen. Dies nagt auf jeden Fall ganz schön am Stolz von Zedd, weil er das Gefühl hat, Justin Bieber nicht das Wasser reichen zu können.

Werbung

Immerhin teilen die beiden eine gemeinsame Vergangenheit und Justin Bieber war die erste große Liebe für Selena Gomez. Kein Wunder also, dass Zedd eifersüchtig reagiert.

Gibt es womöglich Hoffnung auf ein Happy End zwischen Selena Gomez und Justin Bieber? Offensichtlich hegen beide noch Gefühle füreinander und haben noch nicht komplett mit der Beziehung abgeschlossen. Es bleibt also abzuwarten, wie sich die Beziehung zwischen den beiden noch weiterentwickelt und ob an den Trennungsgerüchten tatsächlich was dran ist.

Foto: Joella Marano / Lizenziert unter CC BY-SA 4.0 / Flickr Creative Commons.