Soziale Medien: Ein Jahrmarkt der Eitelkeiten?

Soziale Medien erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Es wird getwittert und gepostet was das Zeug hält. Viele glauben, ohne Instagram, Twitter oder Facebook gar nicht mehr auskommen zu können. In vielen Fällen haben die sozialen Netzwerke gar nichts mehr mit sozialem Austausch zu tun, sondern verkommen zu einem Jahrmarkt der Eitelkeiten. Längst heißt es nur mehr mitmachen oder verweigern. Es geht um Werbeeinnahmen, Likes und darum, in einer jungen, dynamischen Internetgeneration die Nase vorne zu haben.

Stars in sozialen Netzwerken laut George Clooney Idioten

Wie in einem sehr interessanten Beitrag auf "krone.at" zu lesen, scheint sich aber eine Gegenbewegung zu den Instagram-Anhängern zu bilden. Als Namen werden Christoph Waltz, George Clooney und Johnny Depp genannt. Clooney meinte laut "krone.at" gegenüber dem "Esquire Magazin" sogar, dass Berühmtheiten, die auf Social-Media Seiten auftauchen Idioten sind. Clooney gehört überhaupt zu den Stars die sehr auf ihre Privatsphäre bedacht sind.

Johnny Depp verliebt ins Analoge

Laut "Entertainment Tonight" ist Johnny Depp in das Analoge verliebt und hält nichts von neumodischer Technik. Da auch er um Twitter einen großen Bogen macht reiht er sich nahtlos in die Gegenbewegung der Superstars ein. Überhaupt finden es manche Stars einfach nur lächerlich, dauernd zu posten was man macht, isst oder was man gerade anhat. Andere scheinen überhaupt recht selten selber einen Computer zu verwenden. Wie auf "krone.at" zu lesen ist, scheiterte das Ehepaar Pitt bei einem Versuch, mittels Computer Geschenke auf Amazon zu kaufen.

Christoph Waltz empfiehlt psychologische Indikationen

#Hollywood hat seit jeher ein gespaltenes Verhältnis zur Öffentlichkeit und so auch zu den sozialen Medien. Einerseits braucht man sie um Filme zu verkaufen und Publicity zu betreiben, andererseits möchte man auch lieber seine Ruhe haben. Es wäre nicht Hollywood, wenn dieser Zwiespalt nicht extrem ausgelebt und vermarktet würde. Während Stars wie Miley Cyrus oder Rihanna gar nicht genug Bilder auf Instagram posten können, empfiehlt Christoph Waltz, laut "krone.at" Leuten, die zu viel Privates posten und nicht mehr die Grenzen erkennen psychiatrische Indikationen.

Foto: Courtney - CC BY-2.0 - flickr.com #Internet