DSDS-Küken Viviana (17) hätte allen Grund zum Jubeln gehabt, denn in der Konzert-Höhle in Balve im Sauerland wurde sie schnell Publikumsliebling. Auch die Jury war voll des Lobes. Doch hinter den Kulissen gab es Tränen.

Als zweite der acht Kandidaten performte Viviana sehr gefühlvoll "Stay with me" von Sam Smith. Der starke Auftritt von Viviana sorgte bei Mandy Capristo für Muttergefühle, wie sie unumwunden zugab und DJ Antoine sah in der Schülerin sogar die deutsche (und weibliche) Antwort auf Sam Smith.

Standing Ovations für Severino - die Höhle rastet aus

Auch wenn Viviana das Ticket fürs Halbfinale sicher ist, hat sie Riesenprobleme mit Konkurrent Severino.

Werbung
Werbung

Der 28 jährige DSDS-Favorit kam als letzter auf die Bühne. Bereits nach den ersten Zeilen von "Unchained Melody" aus dem Film "Ghost - Nachricht von Sam", mit dem Patrick Swayze und Demi Moore 1990 ihren Durchbruch hatten, war klar, warum der talentierte junge Mann unangefochtener Favorit ist. Die Jury ist vollkommen begeistert. Schon nach den ersten Tönen springt auch das Publikum auf und spendete tosenden Applaus. Juror #Dieter Bohlen lässt sich sogar zum höchstmöglichen Lob hinreißen: "Absolute Weltklasse! Mehr geht nicht." verkündet er überzeugt.

Auch Viviana hat das Ticket für die nächste Runde

Den ganzen Hype um den jungen Mann kann Viviana nicht nachvollziehen und fühlt sich zurückgesetzt, weil er so gelobt wird. Backstage müssen sie die DSDS-Mitstreiter Robin und Jeannine erst einmal trösten.

Werbung

Ein Insider ließ verlauten, dass es hinter der Bühne reichlich Zündstoff zwischen dem Juryliebling Severino und dem Rest der Truppe gebe. Soviel Zündstoff, dass es beim Halbfinale sicher noch mehr Tränen geben wird.

In der Tat ist Severino der Liebling der Jury und bei seinen Mitstreitern offenbar relativ unbeliebt. Man sagt ihm nach, dass er nur eine Rolle spiele und sich nicht natürlich gebe. Wie dem auch sei, seine Performance begeistert auf jeden Fall das Publikum und die Darbietung im Sauerland war für ihn ein Heimspiel. Er hatte die Zuschauer in der Höhle und am Fernseher voll und ganz hinter sich.

Sechs Kandidaten ziehen ins Halbfinale ein

Robin und die rassige Laura sind nicht mehr dabei. Für Robin, ohnehin Wackelkandidat, riefen leider zu wenige Fans an, obwohl er seinen mittelmäßigen Auftritt von Ischgl diesmal wettmachen konnte. Auch wenn DSDS für den Mädchenschwarm zu Ende ist, die Zahl seine weiblichen Fans ist ungeheuer groß. Täglich bekommt er Liebesbekundungen und Freundschaftsanfragen.

Werbung

Damit dürfte sein aktueller Single-Status sicher bald beendet sein. Auch Laura bekam letztendlich zu wenige Anrufe und somit kein Ticket fürs Halbfinale.

Obwohl die Jury Ericas Interpretation von Sias "Chandalier" für nicht gelungen hielt und Dieter Bohlen klar herausstellte, dass der Song für sie einfach zu schwer gewesen ist, kam Erica dank Zuschaueranrufe eine Runde weiter. Und das, obwohl die Niederlande nicht mitabstimmen dürften.

So ist das eben bei Wettbewerben, des einen Freud, des anderen Leid.

Antonio Gerardi, Severino Seeger, Viviana Grisafi, Erica Greenfield, Jeannine Rossi und Seraphina Ueberholz fliegen mit dem DSDS-Helikopter nach Leipzig, wo in Europas größter Glashalle das Halbfinale stattfinden wird.

Bild: ©Stefan Gregorowius / RTL #Fernsehserien #Musik