Konnten Sie am vergangenen Samstag das Finale von "Deutschland sucht den Superstar" ertragen, diese zähen drei Stunden? Für den Fall, dass es Sie schon vorzeitig bei dieser Sendung in den Tiefschlaf befördert hat, hier noch mal die Nachricht aus Dieter Bohlens Talentschmiede. Severino Seeger, der 28-jährige Frankfurter, hat gewonnen. 500.000 Euro. Immerhin. Und dazu darf er mit dem Poptitan seinen unerträglichen Song "Hero auf my heart" performen. Dreimal musste der Zuschauer dieses Schnulzenlied - mit eindeutiger Handschrift Bohlens - beim Finale ertragen. Einmal von Viviana, der Rivalin, von Severino und dann nochmal von Severino.



DSDS machte einen Hype um Dieter Bohlens Song



Ganze 45 Minuten widmete sich die Sendung diesem Song.

Werbung
Werbung

Wie abhängig hat sich RTL inzwischen eigentlich von #Dieter Bohlen gemacht? Mehr Werbung geht nicht. Dann erklärten Heino, DJ Antoine und Mandy Capristo, was für ein tollen Song der Dieter da machte. Sie drückten ihn und dankten dem Jury-Boss von Herzen für das schönste Lied überhaupt. Schlimmer geht's nimmer. Doch. Oliver Geissen ließ es sich nicht nehmen, sich ebenfalls vor dem Poptitan zu verbeugen. Da wünschte man sich gar Ex-Moderator Marco Schreyl zurück. Der war zwar auch schlecht, aber veralberte den Hype um Bohlen wenigstens mal. Dieter Bohlen ist Produzent, er verdient mit solchen einfachen Mainstream-Sachen sein Geld. Das ist Geschmackssache und eigentlich immer unterdurchschnittliche Musik. Immerhin zahlt Bohlen Unterhalt und Steuern. Vorbildlich. Ist ja bei den Casting ganz witzig.

Werbung

Deshalb sollte man ihm seine Millionen gönnen, ihn Poptitan für sein Ego nennen. Aber die Lobhudelei im Finale war nicht nur übertrieben, sondern zog das Finale unnötig in die Länge.



Staatsanwaltschaft könnte Severinos Siegerprämie einfrieren



Jetzt könnte man sagen, wenigstens hat der Severino eine halbe Millionen. Erfolg hin oder her. Blöd nur, dass der Hesse sich am 2. Juni vor Gericht verantworten muss. Es gehe um Betrug an älteren Damen. Überhaupt fraglich, ob Severino seine Siegerprämie zuvor ausgezahlt bekommt oder ob die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main bis zu einem rechtskräftigen Urteil die Auszahlung nicht blockt. Immerhin könnten damit die vermeintlichen Opfer vollumfänglich entschädigt werden, inklusive Strafzahlung an gemeinnützige Einrichtungen. Aber das sind Spekulationen. Auch für Severino muss in einem Rechtsstaat bis zu einem Urteil die Unschuldsvermutung gelten.



Dieter Bohlen sucht schon für eine 13. Staffel Bewerber



Und so wird man hektisch am folgenden Montag zügig - wie immer - den Videodreh von "Hero auf my Heart" abwickeln. Das war's dann. Dieter Bohlen und RTL halten an der Massenproduktion von Superstars fest und rufen schon zur Bewerbung der 13. Staffel auf. Da bleibt nicht lange Platz für Severino Seeger. Die eigentlich schlimme Nachricht des Abends war, dass der Spuk von DSDS weiter geht. #Fernsehen