Wer erinnert sich nicht gern an Lena Johanna Therese Meyer-Landrut, die am 29. Mai 2010 mit den Worten "This is so crazy!" ihren unfassbaren Sieg beim Eurovision Song Contest in Oslo kommentierte?

Lenas Sieg war aus zwei Gründen sensationell: Erstens, weil sie neun Mal die begehrten zwölf Punkte für ihren Titel "Satellite" bekam und zweitens, weil ihr das 28 Jahre nach Nicoles Triumph mit "Ein bisschen Frieden" gelang. Zuvor hatte sie bei Stefan Raabs Talent-Show "Unser Star für Oslo" den ersten Platz belegt.

Lena hat im Mai ihr viertes Studioalbum "Crystal Sky" veröffentlicht 



Unter dem Künstlernamen Lena präsentierte die Newcomerin am 7. Mai 2010 ihr Debütalbum "My Cassette Player", das sofort auf Platz eins der deutschen Charts und auf Platz drei in Österreich und der Schweiz landete. Lenas zweites Studioalbum "Good News", das am 8. Februar 2011 veröffentlicht wurde, schaffte es an die Spitze der deutschen Albumcharts und erreichte nach einer Woche Goldstatus. Das entspricht 100.000 verkauften Alben. Am 12. Oktober 2012 präsentierte Lena ihr drittes Studioalbum "Stardust", das zusammen mit der gleichnamigen Single im Dezember 2012 und Januar 2013 ebenfalls mit Gold ausgezeichnet wurde. Seit dem 15. Mai 2015 ist das vierte Studioalbum mit dem Titel "Crystal Sky" auf dem Markt.

Crystal Sky - Lena definiert sich musikalisch neu

Die Diskografie beweist, dass Lena in nur fünf Jahren auf eine absolut erfolgreiche Karriere zurückblicken kann. Für "Crystal Sky" arbeitete Lena mit dem Produzenten-Team BIFFCO sowie mit Songwriter Jonny Coffer und Songwriterin Kat Vinter in London, Los Angeles und Berlin zusammen. Herausgekommen sind dabei Songs in elektronischem Pop-Style. Kritiker sprechen wohlwollend "von einem elektronisch angehauchten Pop-Glitzerwerk, das viel kunstvoll Komponiertes bietet".

Wer Lena live sehen und hören will, der kann demnächst eines ihrer Konzerte besuchen.

Werbung
Werbung

Die Sängerin geht unter dem Titel »Carry You Home Tour« im Oktober 2015 auf Club-Tour und präsentiert ihr neues Album an sechs Stationen in Deutschland.

jh

Bildquelle: "Lena Meyer-Landrut at PC after 2010 Eurovision 2" by Daniel Kruczynski - Lena Meyer-Landrut. Licensed under CC BY-SA 2.0 via Wikimedia Commons  #Musik #Europäische Union #Fernsehen