Die legendäre Zugfahrt der J.K. Rowling

Die Zugfahrt ist Legende. Ein überfüllter Zug mit einer arbeitslosen J.K. Rowling, die eine Idee über einen Jungen hat, der nicht weiß, dass er einer der größten Zauberer der magischen Welt ist. Zu allem Überfluss kein Stift oder sonst irgendetwas, mit dem sich etwas aufschreiben ließe. Nach und nach wurde der Junge zu ihrer Obsession. Zum Glück für alle, die Harry Potter und alles was mit ihm in Verbindung steht, lieben.

Was kommt nach Harry Potter?

Als man noch auf den nächsten Teil der Harry Potter-Serie warten konnte, war die Welt für die Millionen von Harry Potter-Fans noch in Ordnung.

Werbung
Werbung

Man hatte immer etwas, auf das man sich freuen, und das man mit Spannung erwarten konnte. Als sich die Harry Potter-Teile allerdings dem Ende zuneigten, begannen sich viele Fans des Zauberlehrlings die ultimative Frage zu stellen: Gibt es ein Leben ohne Harry Potter?

Ist Fan-Fiction die Lösung?

Es war einfach die Überlegung, wie es denn nach dem Ende des Films weitergehen sollte, die mit zu der Entstehung der vielen Fan-Fiction-Seiten führte, die sich alle ausnahmslos um das Thema Harry Potter drehten und sich auch heute noch großer Beliebtheit erfreuen. Fan-Fiction Seiten sind Plattformen, auf denen man die Geschichte Harry Potters weiterführen, abändern oder umändern kann, ganz so wie es der eigenen Phantasie entspricht. Man kann sich mit Gleichgesinnten verbünden oder mit Andersdenkenden zerstreiten, wie im normalen Leben eben.

Werbung

Vor allem wird die Wartezeit auf den nächsten Film von J.K. Rowling verkürzt.

"PotterWar" und seine Folgen

Das riesengroße Loch, das durch Abdrehen der letzten Folge entstanden ist, war für viele Fans einfach zu groß, als dass man es so einfach mit etwas anderem füllen könnte. Schon während des fulminanten Erfolges der Bücher und des Films begannen viele Fans ihre Liebe zu der Kultfigur Harry Potter und seiner Autorin J.K. Rowling im #Internet auszuleben. Auf den Fan-Fiction-Seiten konnten sie ihre Phantasie ausleben. Dieser kreative Umgang mit urheberrechtlich geschützten Inhalten rief natürlich sofort die Markenrechtanwälte auf den Plan und die teilweise sehr jungen Fans wurden verwarnt. Diese Verwarnungen führten zum sogenannten "PotterWar", den die Fans schließlich gewannen.

Einfach mal eine Harry Potter Fan-Fiction-Seite googlen

Zum Glück, denn sonst gebe es heute keine Fan-Fiction-Seiten mehr. Wer also noch immer ein kleines Loch verspürt, das er seit dem letzten Harry Potter-Film mit keinem anderen Film füllen kann, sei an die vielen Fan-Fiction-Seiten verwiesen, die man nur ansurfen, und sich die passenden Inhalte aussuchen muss. Wer weiß, vielleicht gelingt es sogar wieder den gleichen Zauber wie damals heraufzubeschwören.

Foto: rmkoske - CC-BY-SA 2.0 - flickr.com.