In wenigen Monaten beginnen die Dreharbeiten für "Fifty Shades Darker". Wie "Pro Sieben" berichtet, könnte nun aufgrund eines vorprogrammierten Liebeskummers von Dakota Johnson die weibliche Hauptrolle gefährdet sein. Wer jetzt glaubt, dass so etwas nicht möglich ist, täuscht sich gewaltig, denn es wäre nicht das erste Mal in der SM-Franchise, dass so etwas passiert. Charlie Hunnam sollte ja ursprünglich die Hauptrolle im Film spielen, sagte aber kurz vor Beginn ab. Jamie Dornan sprang dann statt ihm ein, was sich als absoluter Glückstreffer herausstellte.

Kommt Matthew Hitt mit "Fifty Shades Darker" besser klar?

Schon in "Fifty Shades of Grey" soll es Probleme bei Dakota gegeben haben, die ordentlich an der Beziehung gerüttelt haben.

Werbung
Werbung

Schuld daran waren die recht intensiven Sex-Szenen, die Dakota Johnson mit Jamie Dornan absolvieren musste, samt der, mit diesen Szenen einhergehenden Gerüchte. Dakotas Lover, der Musiker Matthew Hitt, soll damals mit den Sex-Szenen so gar nicht klargekommen sein. Das Paar trennte sich damals. Jetzt sind sie wieder zusammen und es stellt sich natürlich die Frage, ob Matthew Hitt diesmal besser mit gewissen Szenen klarkommen wird, denn die Dreharbeiten von "Fifty Shades Darker" sind nicht mehr fern.

Steht Dakota Johnson vor der Wahl Beziehung oder "Fifty Shades Darker"

Was passiert aber wirklich, wenn Matthew Hitt diesmal wieder die Rute ins Fenster stellt und Dakota Johnson dann vor der Wahl zwischen einem erneuten Ende ihrer Beziehung, oder einem Ende ihrer Karriere steht? Momentan scheint das Paar, Berichten von "Pro Sieben" zufolge, im siebenden Liebes-Himmel schweben.

Werbung

Dakota Johnson und Matthew Hitt leben seit "Fifty Shades of Grey" konträre Leben

Aber nicht nur das, denn durch den riesigen Erfolg von "Fifty Shades of Grey" hat sich auch das Leben von Dakota Johnson massiv verändert. Freunde der beiden sagen sogar, dass durch den Filmerfolg das Leben der beiden komplett konträr verlaufen ist. Auch das könnte ein Problem darstellen. Bleibt nur zu hoffen, dass sich alle Spekulationen als ein Sturm im Wasserglas herausstellen werden. Trotzdem wäre es sicherlich nicht schlecht, wenn sich Dakota Johnson schon im Vorfeld auf eventuelle Probleme einstellen würde.

Foto: Nigel Horsley - CC-BY-SA 2.0 - flickr.com #Hollywood