Clooney spricht in einem Interview über seine Frau

Endlich wieder einmal gute Nachrichten über George Clooney und seine Frau Amal. Nach den vielen Negativschlagzeilen der letzten Wochen bezüglich einer vermuteten Ehekrise, scheinen sich die dunklen Medienwolken wieder verzogen zu haben. In einem Interview mit dem "US Magazin ET" lässt Clooney verlauten, warum er Amal so liebt und wie sie es geschafft hat ihn zu erobern.

Amal ist einfühlsam, klug und hat einen großartigen Sinn für Humor

Ist es eine PR-Offensive um seine Ehe wieder in ein richtiges Licht zu rücken oder ist George Clooney wirklich ein bisschen offener geworden, was sein Privatleben betrifft.

Werbung
Werbung

In einem Interview scheint er auf jeden Fall jegliche Zurückhaltung hinter sich zu lassen. Einfühlsam, klug und ein großartiger Sinn für Humor sind nur einige Attribute, die George Clooney seiner Frau Amal zugesteht. Besonders beeindruckt ist Clooney von der beruflichen Leistung seiner Frau. "ET" zufolge soll der Superstar immer stolz auf seine Frau sein, wenn er sie in Richterrobe vor Gericht sprechen hört.

Nachwuchsfrage bleibt bei Clooney offen

Damit scheint er auch diejenigen Gerüchte zu zerstreuen, die beruflichen Ehrgeiz als Grund für eine Ehekrise vermutet haben. Gerüchten zufolge sollen sich die beiden wegen ihrer beruflichen Ambitionen kaum mehr gesehen haben, umso positiver ist es, dass diese Befürchtungen nicht zutreffen. Das Gerücht, die Ehe könnte nicht mehr so klappen, weil Amal keinen Nachwuchs haben will, konnte nach wie vor nicht zerstreut werden weil Clooney im Interview dieser Frage sehr geschickt auswich.

Werbung

George Clooney liebt den Modegeschmack seiner Frau

Das Interview gibt auch Aufschluss über Clooneys Einstellung zu den, von den Medien oft zitierten modischen Eskapaden seiner Frau Amal. Böse Zungen behaupten ja schon seit Wochen, dass sich Amal zu einer Stilikone emporarbeiten will. Clooney scheint das Stilbewusstsein seiner Frau zu gefallen und bezeichnet ihren Stil als "unfassbaren, exzentrischen aber lebenslustigen Modegeschmack". Das klang vor einigen Wochen noch anders, als Clooney Amals "Diven-Auftritte" einfach nur mehr noch auf die Nerven gegangen sind.

Nicht alle Gerüchte wurden zerstreut

Interessant wäre es auch gewesen, wenn Clooney auf das Gerücht, zu viel Zeit mit Rande Gerber zu verbringen, eingegangen wäre. Dieses Gerücht ist nämlich in letzter Zeit mit ziemlicher Hartnäckigkeit immer wieder aufgetaucht. Was nicht ist kann ja noch werden. Vielleicht wird dieses Gerücht im Laufe eines nächsten Interviews zerstreut.

Foto: Courtney - CC-BY- 2.0 - flickr.com #Hollywood