Der Schock sitzt auch jetzt, knapp eine Woche nach dem Vorfall, noch immer tief: Eine bisher noch unbekannte Frau rief am Donnerstagabend um ca. 21:00 bei dem Sender an und verkündete, eine Bombe hochgehen zu lassen. Über 10.000 Menschen mussten aus der SAP-Arena in Mannheim evakuiert werden. Um jedoch eine Massenpanik zu verhindern, beschwichtigte man die Zuschauer vorerst und gab einen technischen Zwischenfall aus Grund für die Unterbrechung an.

Bereits einen Tag später kam der erste Eklat ans Tageslicht: #Heidi Klum mitsamt der gesamten Jury sowie die VIP-Gäste in der Arena wurden sofort auf den neuesten Stand gebracht und hatten die Möglichkeit, das Gebäude schnellstmöglich zu verlassen. Zu dieser Zeit saßen die fast 10.000 anderen Zuschauer noch auf ihren Plätzen und wussten nicht, was soeben vorgeht.

Werbung
Werbung

Erst um 21:50, 30 Minuten später, war es dann auch ihnen möglich, geschockt, aber wohl behütet, die Halle zu verlassen. Währenddessen fand man zwar in der Eingangshalle einen mysteriösen Koffer, der sich im Nachhinein jedoch als harmlos herausstellte.

Fiese Gerüchte

Nun tauchen jedoch abermals fiese Gerüchte rund um die ominöse Bombendrohung auf: Heidi Klum soll diese inszeniert haben, um die Quotenzahl für ihre Sendung zu erhöhen. Dieses mal war es nämlich das schwächste Finale aller Zeiten: Zum Start um 20.15 hatte die Pro-Sieben Show 2,24 Millionen Zuschauer, kurz nach Abbruch der Sendung um 21.30 waren noch 2,03 Millionen dabei. Im Vergleich dazu: 2014 hatten 3,10 Millionen Menschen das Finale mit der Vorjahressiegern Stefanie Gieriger verfolgt.

Dass Heidi Klum jedoch für ihre Karriere und die Einschaltquoten so weit gehen würde, einen Bombenanschlag zu inszenieren, sind meiner Meinung nach sehr schwere Anschuldigungen.

Werbung

Weder von ihr noch von Seiten ihres Management gab man dazu eine Stellungnahme ab.

Zweiter Versuch am 28. Mai!

Trotz der Tragik des Vorfalles gab Pro-Sieben bereits wenig später bekannt, das GNTM-Finale aufjedenfall nachzuholen und eine Siegerin zu krönen. Am 28.Mai wird dieser zweite Versuch stattfinden, jedoch nicht live wie gewohnt, sondern als aufgezeichnete Version. Somit wird es auch in keiner großen Arena mehr stattfinden, um einen abermaligen Anschlag zu verhindern.

Bild: Instagram.com/Heidiklum #Fernsehserien #Schönheit