Modeschöpfer Harald Glööckler wird am 30. Mai ein halbes Jahrhundert alt.

Den runden Geburtstag nahm er zum Anlass, sich von altem Ballast zu trennen und verbrannte viele Fotos aus Kindheit und Jugend. Er brauche die Bilder nicht mehr, verrät Glööckler, denn erst kürzlich hat er ein Buch veröffentlicht, in dem seine Lieblingsfotos der vergangenen fünf Jahrzehnte zu finden sind. Die Bilder sind also nicht unwiderruflich verloren.

Harald Glööckler: Jetzt beginnt die Kür

Der Modeschöpfer, dessen Vertrag mit dem Shoppingkanal QVC Ende des Jahres ausläuft, möchte reinen Tisch machen. Es gibt immer wieder Zeiten, in denen man im Leben aufräumen, sich von altem Ballast befreien und auch die Seelen erfrischen muss.

Werbung
Werbung

Schönheitsoperationen und optische Veränderungen reichen da oft nicht aus. Was ist für einen solchen Plan also besser geeignet als der 50. Geburtstag? Für ihn läge jetzt die Pflicht in der Vergangenheit und die Kür würde beginnen.

Modeschöpfer Glööckler ist die lebende Verwandlung

Glööckler fühle sich frisch und jugendlich wie nie, 50 sei die neue 20. Und mal ehrlich, was ist schon eine Zahl? Schließlich ist man nur so alt, wie man sich fühlt. Welche Art Geburtstagsparty er plant, darüber gibt es noch keine konkreten Vorstellungen, erklärte Glööckler in einem Interview. Geburtstagspartys seien eh nicht so sein Ding, schließlich könne man jeden Tag feiern. Er freue sich über Geschenke, würde aber weder von Freunden und Familie Entsprechendes erwarten. Diese Bescheidenheit steht ihm ausgezeichnet, hat man den Modeschöpfer mitunter weit weniger bescheiden auftreten sehen.

Werbung

Doch diese Zeiten sind längst vorbei. Glööckler hat nicht nur Image einer Wandlung unterzogen, auch seine Einstellung zum Leben zeugt mittlerweile von einer großen Reife.

Hinsichtlich möglicher Geschenke erklärte Harald Glööckler, er habe kein Mangel. Das kauft ihm sicher jeder sofort ab. Und wenn er Glamour zum Ausdruck bringt, dann vielleicht in seinen eigenen vier Wänden und seinen Modekollektionen, doch er protzt nicht damit.

Wie stellt er sich denn seinen Geburtstag vor? Er freue sich, wenn jemand vorbeikommt. Aber beschenkt ist er genug. Eine nette Formulierung von einem Menschen, der Überfluss schon lange kennt, aber auch die harte Realität bescheidener Verhältnisse erleben musste. Ist er also wirklich ein Partymuffel? Man wird sehen. Ob großes oder kleines Fest, es wird mit Sicherheit kreativ werden, denn die Ideen gehen Glööckler bestimmt nicht aus. #Mode #Schönheit #Fernsehen