Khloé Kardashian kann ihre Finger einfach nicht von den Bad Boys lassen. Es ist noch nicht allzulange her, dass sich die Schwester von #Kim Kardashian und Kylie Jenner von French Montana getrennt hat, da hat Khloé schon die Fühler nach dem nächsten US Bad Boy ausgestreckt. Das Objekt der Begierde ist diesmal der amerikanische Boxer Floyd Mayweather. Floyd hatte gerade erst durch den sogenannten Boxkampf des Jahrhunderts gegen Manny Pacquiao für Furore gesorgt.

Floyd Mayweather ist der bestbezahlteste Sportler der Welt

Floyd Mayweather ist der momentan bestbezahlteste Sportler weltweit und rangiert mit seinem Einkommen noch weit vor Sportgrößen wie Cristiano Ronaldo, Lionel Messi oder Kobe Bryant.

Werbung
Werbung

Rechnet man seinen Stundenlohn für den letzten Kampf gegen Manny Pacquiao hoch, kommt Floyd auf sage und schreibe 6 Millionen Dollar pro Minute.

Allerdings ist das Bankkonto von Floyd Mayweather nicht das ausschlaggebende Kriterium, weshalb Khloé Kardashian sich in den Boxchampion verguckt haben soll.

Das skurrile an der Geschichte ist es, dass ausgerechnet der Ex-Freund von Khloé Kardashian, French Montana, die Schwester von Kylie Jenner und Kim Kardashian auf den Boxchampion aufmerksam gemacht hat.

Gerüchten zufolge sollen Khloé Kardashian und Floyd Mayweather vor kurzem sogar gemeinsam ein Spiel der L.A. Clippers besucht haben.

Khloé Kardashian und die Liebe

Betrachtet man die letzten Beziehungen von Khloé Kardashian, so lässt sich zweifelsfrei sagen, dass die jüngere Schwester von Kim Kardashian bisher nicht wirklich vom Glück verfolgt war.

Werbung

Im Jahr 2013 ließ sie sich von ihrem Ehemann Lamar Odom scheiden, nachdem dieser wiederholt Drogenprobleme hatte.

Zuvor hatten Khloé, die Schwester von Kylie Jenner und Kim Kardashian, und der Basketballspieler Lamar Odom ihre Beziehung vier Jahre lang hauptsächlich in der Öffentlichkeit ausgelebt. Die beiden heirateten im Jahr 2009 kurz nachdem diese sich kennengelernt hatten. Fortan machten Khloé Kardashian und Lamar Odom vor allem durch ihre eigene TV Show und öffentlichkeitswirksame Auftritte von sich reden. Aufgrund der Drogenprobleme reichte die jüngere Schwester von Kim Kardashian jedoch letzten Endes die Scheidung ein.

Kurz darauf folgte dann das Intermezzo mit French Montana, was allerdings auch nur von kurzer Dauer war.

Auch Kim Kardashian und Kylie Jenner stehen auf Bad Boys

Abgesehen von Schwester Kim Kardashian, die seit langer Zeit mit dem Rapper Kanye West liiert ist, scheint es jedoch so, dass die meisten Kardashians in Sachen Männerauswahl kein wirklich glückliches Händchen haben.

Insbesondere die kleine Schwester Kylie Jenner sorgte mit ihrer Beziehung zu Tyga in letzter Zeit immer wieder für Schlagzeilen. Dabei wurde sogar über eine mögliche Verlobung von Kylie Jenner und dem Rapper spekuliert.

Es bleibt also abzuwarten, ob die Beziehung von Khloé Kardashian und Floyd Mayweather von langanhaltender Dauer sein wird.

Foto: Khloe Kardashian / Facebook #Hollywood