Rapper Tyga (25) hat es geschafft seine Freundin Kylie Jenner (17) wieder zurückzugewinnen, nachdem seine Ex Blac Chyna (26) öffentlich versucht hat ihre Beziehung zu zerstören.

Aber die jüngste aus dem Kardashian/Jenner- Clan wird es ihrem Freund wohl nicht so einfach machen, wie er sicherlich dachte.

Auf der After-Party von der Met Gala 2015 die von Rihanna (27) gehostet wurde, zeigten die beiden sich zusammen wieder der Öffentlichkeit, nachdem Kylie eine Beziehungspause gefordert hatte. Augenzeugen berichten das die beiden miteinander geflirtet und getanzt haben und das es offensichtlich ist, dass die beiden ein Liebespaar sind. Anscheinend hat der Rapper es geschafft Kylie zurückzubekommen mit einem Tattoo, einem romantischem Picknick und das Versprechen sie nie wieder zu verletzten, aber Quellen plauderten gegenüber hollywoodlife.com aus, dass Kylie darauf bestanden hat eine neue Regel einzuführen: Die Regel ist, dass sie ihre Handypasswörter ausgetauscht haben, und Kylie wann immer sie will kontrollieren darf mit wem er über was schreibt.

Werbung
Werbung

Um ihr zu beweisen wie ernst es ihm mit ihr ist, hat Tyga Kylie eingeladen ihn auf Konzerte, Clubbesuche und auf seine Tournee zu begleiten, und ihr versprochen seiner Ex nur noch zu schreiben, wenn es um ihren gemeinsamen Sohn geht. Angeblich will er ihr sogar Schweigegeld zahlen, damit sie aufhört seine Beziehung zu sabotieren.

Außerdem soll es dem Rapper nun egal sein was Leute über ihre Beziehung denken, und will ab sofort öffentlich zu ihr stehen. TMZ berichtet, dass er seinen Freunden erzählt hat, dass Kylie ziemlich reif und erfolgreich für ihr Alter ist und das er sie dafür bewundert das sie ein eigenes Unternehmen hat und bereits ein Haus besitzt. Auch vor gesetzlichen Konsequenzen hat der Rapper keine Angst mehr, weil sich bisher niemand über ihre Beziehung beschwert hat und demnach die Polizei nichts unternehmen wird.

Werbung

Außerdem wird Kylie bald 18 und darf demnach mit älteren Männern ausgehen. Bleibt zu hoffen das die Beziehung noch so lange hält...

Bildquelle: dailymail.co.uk

#Hollywood