Manchmal hat ein Kandidat bei "Let`s Dance" Glück, und erhält kann durch die Krankheit eines anderen nochmal eine Chance, am Wettbewerb teilzunehmen. So geschehen beim Tanzpaar Paul Lorenz und Katja Burkard. Das Paar war bereits ausgeschiedenen, sprang aber für Schauspieler Ralf Bauer ein. Sie schlugen sich zwar wacker, doch leider mit einem peinlichen Auftritt. Sowohl bei der Jury als auch bei den Zuschauern viel Katja Burkard mit ihrer missglückten Hiphop-Nummer gnadenlos durch.

Let's Dance Juroren: Manchmal ist Schweigen einfach besser

Selbst Chef-Juror Joachim Llambi blieb die Sprache weg, als er die Hiphop-Performance der beiden beurteilen sollte.

Werbung
Werbung

Er war so erschüttert, dass es sich die Bewertung einfach ersparte. Natürlich gab Katja Burkard ihr Bestes und es ist die hoch anzurechnen, dass sie für einen erkrankten Kollegen einsprang, doch warum sie sich ausgerechnet einen Hiphop aussuchte, kann niemand so recht verstehen. Mit diesem Tanz war sie völlig überfordert.

Katja Burkards Konkurrenz tanzt auf völlig anderem Niveau

Zur Musik von "Milli Vanilli"- Hit "Girl You Know It's True" gab es eine steife und leider auch nicht jugendlich-frische Darbietung von Katja Burkhard. Falls es die immer noch flotte 50-Jährige mit diesem Tanz ihrer Konkurrenz beweisen wollte, ist dieses Vorhaben gründlich missglückt. Sie wirkte linkisch und kam das hohe Niveau der Konkurrenten nicht heran. Letztendlich schied sie ein zweites Mal aus , betonte allerdings, dass sie damit gerechnet habe.

Werbung

Discofox-Marathon - Tanzen wie in der guten alten Disco

Beim Discofox-Marathon freute sich Daniel Kübelböck, die "Sau rauslassen" zu können. Ubwohl Juror Llambi in den vergangenen Sendungen schon mehrmals betont hatte, dass er liebend gerne auf freie Oberkörper verzichtet, riss sich Kübelböck am Schluss doch noch das Oberteil vom Leib. Grund dafür war allerdings eine Kleiderpanne, sodass es besser war, ganz ohne als mit zerrissenen Stoff aufzutreten. Kübelböck konnte jede Menge Punkte holen, denn beim schnellen Discofox war er ganz in seinem Element. Er tanzte unbeschwert, locker und richtig gut. So hat man ihn selten gesehen. Zusammen mit seiner süßen Partnerin Otlile Mabuse erhielt er folgerichtig die höchst Punktzahl zehn. Jorge Gonzalez sah in dem 29-Jährigen sogar der "Copa Cabana Killer".

Matthias Steiner räumte mit Quickstep ab

Minh-Khai Phan-Thi und Massimo Sinato tanzten ihren Slowfox zwar schön, doch längst nicht so gut wie in der vergangenen Woche. Was Motsi Mabuse zu der Bemerkung veranlasste, sie habe das Gefühl, Minh- Khai würde sich hinter ihrem Partner regelrecht verstecken.

Werbung

Auch Hans Sarpeis Jive war "nicht so doll", so die milden Worte von Llambi für eine wenig harmonische Darbietung.

Matthias Steiner (32) und Partnerin Ekaterina Leonova (27) ertanzten sich mit ihrem tollen Quickstep sensationelle 27 Punkte. Hier stimmte einfach alles. Für Thomas Drechsel und Regina Murtasina, Christian Polanc und Enissa Amani, Hans Sarpei und Kathrin Menzinger lief es unterm Strich gut. Sie alle sind weiter.

Bild: Wikimops (own work) lizensiert unter CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons #Fernsehserien #Sport #Fernsehen