Newtopia hat auch in den letzten zwei Wochen wirklich genug Prügel eingesteckt. Erst waren da die neuen Fakevorwürfe zum E-Mailverkehr bei den Pionieren. Dann hat Talpa zu PR-Besuchen und Drohungen von Candy, durch eine Informantin Stellung genommen. Man hat das Gefühl, die Show steht unter keinem guten Stern. Fangen wir mal vor der nächsten Hiobsbotschaft mit einem Lob an: Es ist bemerkenswert, dass Sat.1 an dem Format tapfer festhält. Das ist nicht typisch für ProSieben Sat.1. Da fielen ganz andere Sendungen in den letzten Jahren, die auch sehr kostenintensiv waren, viel schneller zum Opfer. Denken wir mal an "Fashion Hero" mit Claudia Schiffer, hoch gelobt, mit Designern und wichtigen Werbepartnern - radikal zusammen gekürzt.

Werbung
Werbung

Oder die extra in Afrika produzierte Sendung "Reality Queens" auf Safari, wo auch Sunny mit dabei war. Gnadenlos kürzte man diese Produktionen und brachte das Abenteuer rasch zu Ende. Und Newtopia? Noch schlimmer von den Quoten her.

Newtopia Quoten im desolaten Zustand



Denn inzwischen stellt die Realityshow einen neuen Tiefpunkt auf: Die Quote lag zum Wochenstart bei katastrophalen 6,9 Prozent Marktanteil und nur mageren 480.000  Zuschauern in der wichtigen Zielgruppe der 14 bis 49-Jährigen. Damit man sich mal etwas darunter vorstellen kann. Ein Marktanteil für einen Sender wie Sat.1 sollte schon im zweistelligen Bereich sein, bei einer solchen kostenintensiven Sendung wären 15 Prozent schon wünschenswert, nach oben natürlich gern mehr. Wir fragten bei ProSieben Sat.1, ob es Überlegungen gibt, die Sendung Newtopia vorzeitig zu beenden oder einzustellen? Sprecherin, Diana Schardt, zu Blasting News: "Quotenschwankungen sind bei einem neuen täglichen Vorabend-Format durchaus normal, wir arbeiten weiterhin täglich an den Sendungen."



Newtopia erfolgreich auf Facebook und im Livestream



Auf der anderen Seite muss man auch sehen, dass diese Quoten weder die Zuschauer im Livestream berücksichtigen, noch unzählige TV-Konsumenten, die sich die Sendung aufzeichnen, weil sie um 19 Uhr schlichtweg nicht die Zeit haben, vor den Fernseher zu sitzen.

Werbung

Auch sprechen noch andere Zahlen für ein Durchhalten: Newtopia hat über 106.000 Fans auf Facebook, hinzukommen viele Fangruppen mit teils bis zu 10.000 Fans je Gruppe. Schon hier wird sich viel ausgetauscht über die Sendung und den Livestream. Dort posten Fans Berichte, diskutieren. Das Format hat eine nach wie vor enorme Fangemeinde, die man nicht unterschätzen sollte. Auch wird Sat.1 das Format nicht einfach zu Grabe tragen können, denn man muss durchhalten und Vertrauen wieder herstellen. Sat.1 wird sein überaus erfolgreiches Format "Promi Big Brother" im Sommer wieder zur Primetime senden. Da soll der Zuschauer nicht denken, wenn Realityshows wie Newtopa ein Fake waren, wird es im Container mit den C-Promis erst recht einer. Sat.1 möchte für erfolgreiches Reality-TV stehen und wahrgenommen werden.



Integrationsunterricht bei Newtopia mit Yasin und Erbseneintopf



Und so baut Sat.1 die neue Welt Newtopia gewissenhafter auf. Pioniere kommen nicht auf einen Schlag, sondern jedem wird Zeit gelassen, sich dem Zuschauer zu präsentieren.

Werbung

Das kommt bei den Fans an. Seit wenigen Tagen ist Yasin dabei. Der 24-jährige Türke ist der Schönling im Camp und gibt den Frauenversteher. Vorsichtig lässt Sat.1 ihn erstmal einleben. Bloß nicht wieder so ein Chaos. Es scheint zu funktionieren. Und wenn Vicky ihm zeigt, wie man eine Erbeneintopfbüchse mit Kasslerstücken öffnet und Yasin sagt, dass er als Moslem das nicht wegen Schweinefleisch essen kann, aber er gern die Büchsen weiter öffnet, dann funktioniert in Newtopia Integration.



Kathy von der Kelly Family gibt ein kleines Konzert am Lagerfeuer bei Newtopia




Und so kann man den nächsten Pionier in das Camp lassen. Es ist die drittälteste Tochter der Kelly Family, Kathy Kelly. Die 52-Jährige will den Pionieren die Musik näher bringen und hat ihre Gitarre mitgebracht. So sitzt Kathy mit Vaddi und den jungen Pionieren um das Lagerfeuer und spielt Musik. Immerhin ist das wirklich mal eine Bereicherung. Aber wird das die Quoten zumindest bei der linearen Ausstrahlung im #Fernsehen steigern? Ist gar eine Änderung des Konzeptes oder auch des Sendeplatzes vorgesehen. Von der Sat.1-Pressestelle gibt es eine klare Ansage von Diana Schardt auf diese Frage: "Nein!"