Am 14. Mai mussten die amerikanischen Vampire-Diaries-Fans von Elena Gilbert Abschied nehmen. Gerade ist das Finale von Staffel 6 gelaufen und Elena ist, entgegen aller Vermutungen, nicht gestorben. Dieses offene Ende lässt Fans hoffen, dass es doch noch ein Serien Comeback von Nina Dobrev alias Elena Gilbert geben wird. Fest steht, ohne sie wird die Vampirserie nie mehr so sein wie sie war. Die schöne Schauspielerin hat „Vampire Diaries“ das gewisse Etwas verliehen. Ob es eine Nachfolgerin jemals mit dem Vorbild aufnehmen kann, ist fraglich. Während sich Nina Dobrev neuen Aufgaben widmet, machen sich andere Gedanken, wie es mit der Serie bzw. in ihrem eigenen Leben ohne die Serie weitergeht.

Achtung Spoiler: So endete Staffel 6

Das dramatisch-romantische Finale von Staffel 6 brachte Elena Gilbert eine Art Dornröschenschlaf, in den sie durch einen Fluch gefallen ist. Solange Bonnie lebt, besteht dieser Fluch. Gibt es eine Zukunft für Elena, muss Bonnie dafür ihr Leben lassen. Bevor Elena Gilbert aus dem Dornröschenschlaf erwacht und Dämon umarmen kann, muss sie ihren Freund zunächst einmal Lebewohl sagen. Gekleidet in ein langes Abendkleid bereitet sie ihren Liebsten auf eine lang anhaltende Trennung vor.

Das Ende der Blutsauger-Serie ist nicht in Sicht

Fans bewegt also nach wie vor, welche Paare sich finden, welche Schauspieler aussteigen oder neu dazukommen. Ein Wiedersehen mit Elena Gilbert scheint im Bereich des Möglichen. Ian Somerhalder erklärte in einem Interview mit "Entertainment Weekly" zu den Inhalten von Staffel 7: Er könne nun seine sexy-bösartige Seite wieder voll ausleben. Die ihm zugedachte Rolle ist die des absoluten „Bad Boy“, und darauf freue er sich riesig.

Paul Wesley allerdings hat keine Antwort darauf, wie es weitergehen soll. Die TV-Kollegen schmieden offensichtlich schon Pläne für die Fortsetzung der Serie ohne Nina, gestand Wesley dem amerikanischen "People"-Magazin. Inhalte darüber sind jedoch nicht bekannt.

Auch er selbst macht sich so seine Gedanken. Immerhin ist er mit 35 Jahren mehr als doppelt so alt wie sein 17-jähriges Serien-Alter-Ego. Gesetzt der Fall, er bekäme noch einmal einen 3-Jahres-Vertrag, dann wird es mit der Zeit immer unglaubwürdiger, einen so jungen Mann zu verkörpern. So muss sich also auch Paul Wesley damit auseinandersetzen, was nach seinem eigenen Serien-Ende passieren soll. Pläne hat er schon genug, sei es, dass er sich gegen Massentierhaltung einsetzt oder vielleicht auf der Schauspielerschiene weitermacht. Es ist noch immer alles offen.

Foto: Nina Dobrev / Flickr, von Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0 DE  #Fernsehserien #Hollywood #Fernsehen