Nach wie vor steht das Gerücht im Raum, One Direction stünde kurz vor dem Aus. Seitdem Zayn Malik (22) die Band verlassen hat, läuft alles nur noch schief. Louis Tomlinson (23) stand im Visier, da er nur noch ans Feiern denkt, um einerseits die Beziehung mit Eleanor Calder und andererseits den Streit mit Zayn zu verdrängen. Niall Horan (21), Liam Payne (21) und Harry Styles (21) leiden unter dieser Situation und sie versuchen, um One Direction zu kämpfen, insbesondere Harry. Nun wurde unbewusst auch Harry Styles involviert: zwischen ihm und Louis Tomlinson (23) herrscht angeblich Funkstille.

Spannungen zwischen Harry Styles und Louis  Tomlinson

Harry Styles konnte den Twitter-Krieg zwischen Zayn, Louis und Naughty Boy nicht mit ansehen und spricht nun nicht mehr mit Bandkollege Louis.

Werbung
Werbung

Harry Styles sei der Ansicht, dass dieser öffentliche Streit der Autorität von One Direction schaden könne, so das "OK-Magazin". Ein Insider spiegelte gegenüber "The Sun" Harrys Sichtweise wieder: Harry Styles macht sich viele Gedanken um den Ruf von One Direction und kann es nicht leiden, öffentliche Auseinandersetzungen zu führen, besonders nicht, wenn andere Bandmitglieder beteiligt sind. Es stimmt, dass seine Beziehung zu Louis schon eine Weile unterkühlt ist und die letzten paar Wochen haben ihr übriges getan. Lange Zeit war bekannt, dass Louis und Harry eine ganz besonders enge Freundschaft verbindet, doch nun droht auch diese zu scheitern. Obwohl die beiden sich ein wenig entfremdet haben, versuchen sie Liam und Niall nicht hängen zu lassen, denn das neue Album von One Direction stünde natürlich stets im Vordergrund.

Werbung

Weiterhin berichtete der Insider, dass sich Harry und Louis, wenn sie zusammen mit den beiden anderen Bandkollegen im Studio sind, nichts anmerken lassen und sich auf ihre Arbeit konzentrieren.

Der Twitter-Krieg bei One Direction

Auf jeden Fall ist sicher, dass der Twitter-Krieg das Fass zum Überlaufen gebracht hat. Das Ereignis trug sich vor 3 Tagen zu. Naughty Boy (30) ist nun der neue Produzent von Ex-Bandkollege Zayn Malik. Medienberichten zufolge wollte Zayn sich nur verteidigen, schließlich hatte Louis ja mit der Fehde begonnen. Nun haben sich zahlreiche Fans von Zayn abgewandt und kehren ihm den Rücken. Durch den Hashtag "IstighfarZayn" wurden viele Fans aufgefordert, den Sänger nicht mehr länger zu beachten. "Istighfar" bedeutet "Allah um Vergebung bitten" und kommt ursprünglich aus dem Islamischen - somit eine Anfeindung und ein böser Seitenhieb gegen Zayn, da dieser sich zum islamischen Glauben bekannt hat. Das Ende vom Lied ist nun, dass die übrigen Mitglieder von One Direction Zayn nicht mehr in der Band haben möchten, so "sixx.de".

Werbung

Ein Insider offenbarte gegenüber "#Hollywood Life" folgendes: "Es gab immer eine Chance, dass Zayn zurück in die Band kann. Zumindest war da immer eine offene Tür, die ein Comeback in ferner Zukunft ermöglichte. Nun, nach dem Twitter-Krieg, ist diese Tür verschlossen."

Foto: Jamilson Junior / Flickr.com - Lizenziert unter CC BY-NC-SA 2.0 via Creative Commons. #Musik