Update 12. Juni 2015: Aufgrund der ernorm hohen Nachfrage, gibt Sarah, laut ihrer Plattenfirma Universal Music, weitere Zusatzkonzerte. Hier die Termine: 01.03.2016 Berlin, O2 World Berlin; 02.03.2016 Hannover, Swiss Life Hall; 03.03.2016 Hamburg, O2 World Hamburg; 05.03.2016 Kiel, Sparkassen-Arena-Kiel; 06.03.2016 Bremen, ÖVB-Arena; 08.03.2016 Köln, LANXESS arena; 09.03.2016 Trier, Arena Trier; 10.03.2016 Mannheim, SAP arena und 12.03.2016 Oberhausen, König-Pilsner-Arena

Ist sie das wirklich? Das ist Sarah Connor? Ich habe selber nicht schlecht die Ohren aufgespannt, als ich Sarahs neuen Song, "Wie schön Du bist", das erste mal im Auto im Radio gehört habe.

Werbung
Werbung

Zu Hause lief der Clip dann auch auf meiner MTV App. Endlich, dachte ich mir. Sarah Connor ist zurück. Was für ein Hammersong! Es hat ja lange genug gedauert. Warum eigentlich? "An meinem neuen Album habe ich die letzten fünf Jahre gearbeitet", sagt Sarah. "Da ich darauf bestanden habe, auch die Jobs selbst zu machen, für die man normalerweise jemanden engagiert." Mit Jobs meint Sarah, dass sie ihre Songs nicht in fremde Verantwortung geben wollte, wie es nicht wenige Künstler und Sänger tun. Diese lassen sich komplett produzieren. Unsere Sarah nicht.

Sarah Connor entfernt sich vom bisherigen Gesang

"Ich habe mich meiner eigenen Vorstellung von #Musik, von Gesang, von eigenen Texten gewidmet und mir alle Zeit der Welt genommen, die meine Songs von mir gefordert haben." Und das hört man. Es hört sich aber auch anders an. Hat unser Reporter jetzt was an den Ohren? "Ja, ich habe mich zeitweise ein wenig entfernt vom typischen Soul von Aretha Franklin und Nat King Cole und Marvin Gaye, der Musik, mit der ich aufgewachsen bin und die meiner Art zu Singen sonst eher immer entsprechen.



Sarah will ehrlich in ihren Liedern bleiben

Hat sich doch gelohnt. Textlich und musikalisch überzeugt Sarah auf ganzer Strecke. Und es ist nicht eine völlig andere Sängerin, denn ihre Stimme wird schnell wieder unverkennbar erkennbar, wenn auch erst beim genaueren hinhören, hört man "Wie schön Du bist" das erste mal. "Die Produktion darf die Stimme nicht erschlagen", erklärt Sarah. "Ich suche im Studio immer nach der Essenz dessen, was ich ausdrücken will. Ich will nicht sperrig sein, aber auch nicht zu leicht, ich will zugleich unterhalten, aber vor allem will ich ehrlich bleiben. Textlich und musikalisch."

Rosenstolz gaben ihr die richtige Hilfe

Und das dauere. Die Produktion von Sarahs Songs fühlten sich manchmal an wie eine Wissenschaft. "Das erklärt wohl auch, weshalb mein neues Album fünf Jahre gebraucht hat." Aber Sarah hat auch immer wieder neue Ansätze gesucht. Bis zuletzt in 2014. Vor einem Jahr fand sie erst die Richtung, die Inspiration dessen, was sie ihren Fans mit der Musik ausdrücken wollte. Erst 2014 hatte sie den Dreh für "Muttersprache" heraus. "Mich hat eine Freundin mit zu Peter Plate, Ulf Sommer und Daniel Faust mitgenommen. Die hießen im vorherigen Leben Rosenstolz, kennt man ja. Sie haben mich ermutigt, meinen Instinkten zu folgen. Sie haben immer wieder Sarahs Kompositionen und Texte bewertet und mit der Sängerin reflektiert. "Ohne die Liebe und Freundschaft und das Talent von ihnen (den drei Freunden von Rosenstolz, Anm. d. Autors) wäre mein Album ein völlig anderes geworden. Und jetzt entlasse ich mein Album in die Welt."

Sarah on Tour

Tourtermine von Sarah Connor:



14.09.2015 in Hamburg

15.09.2015 in Berlin

16.09.2015 in Leipzig

18.09.2015 in Stuttgart

19.09.2015 in München

20.09.2015 in Köln

21.09.2015 in Bremen



Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Bitte beachtet oben die Zusatztermine in 2016. Es gibt nur noch sehr wenige Tickets für dieses Jahr.



Hinweis zu unserer Fotoserie: Die Bilder sind - bis auf das Album- und Singlecover - urheberrechtlich geschützt und sind nur für die Verwendung des Artikels freigegeben worden. Die weitere Verwendung, z.B. für Fanseiten auf Facebook, bedarf der Erlaubnis der Fotografin Nina Kuhn über Universal Music.