In Finale der zwölften DSDS-Staffel in Bremen setzte sich der 28-jährige Severino Seeger am Samstag durch und wurde Deutschlands neuer Superstar. Er konnte 30.000 Konkurrenten hinter sich lassen.

Erst wenige Tage zuvor hatte es bei der Endausscheidung zu „Germany’s next Topmodel“ in der SAP-Arena Mannheim eine Bombendrohung gegeben und die Veranstaltung musste abgesagt werden. Aus diesem Grund gab es auch beim DSDS-Finale verschärfte Sicherheitsvorkehrungen, doch glücklicherweise blieb alles ruhig. Die Fans, die in Bremen am Einlass standen, ließ das Thema Sicherheit unbeeindruckt. Sie wollten ihren Lieblingsstar live erleben und für ihn voten.

Werbung
Werbung

Die ÖVB-Arena in Bremen tobte

Das Urteil der Jury war schon vor der Telefonabstimmung seitens der Fernsehzuschauer durchweg positiv, #Dieter Bohlen sparte genauso wenig mit Lob wie die Jurymitglieder DJ Antoine, Mandy Capristo und Heino. Die Stimmung in der Halle war so aufgeheizt, dass man teilweise gar nicht verstehen konnte, was die vier sagten. Der Finalsong "Hero Of My Heart" stammt aus der Feder von Dieter Bohlen. Nicht verschwiegen werden sollte, dass alle drei Finalisten, Viviana Grisafi, Severino Seeger und Antonio Gerardi, die vor 11.000 Zuschauern in der ausverkauften ÖVB-Arena um den Sieg kämpften, hervorragende Stimmen haben.

Ein Plattenvertrag und 500.000 Euro Siegprämie

Nachdem das Endergebnis bekannt gegeben wurde, zeigte Severino pures Erstaunen und verhaltene Freude, denn zunächst konnte er es gar nicht fassen, dass er das Finale gewonnen hatte.

Werbung

Als Siegprämie erhält er nun einen attraktiven Plattenvertrag und 500.000 Euro. Auf die Frage, was er mit dem Geld anfangen wollte, erklärte er, dass es sinnvoll anlegen möchte. Auch hier zeigte er sich so bodenständig, wie man ihn auch schon vorher kennengelernt hatte.

Eine Gerichtsverhandlung steht noch aus

Im Augenblick steht die Freude über den Sieg im Vordergrund. Wie lange sie anhält, ist ungewiss, denn während der gesamten DSDS-Teilnahme genoss der erst kürzlich Papa gewordene Severino Schonzeit. Es steht ein Prozess ins Haus, der aufgrund des Song-Contests verschoben worden war. In seinen unrühmlichen Zeiten war er Teil einer mehrköpfigen Betrügerbande, die ältere Damen mit Scheckkartenbetrug reingelegt hatten. Ein Teil der Bande wurde bereits verurteilt.

Was letztendlich aus seinem musikalischen Talent wird, steht ebenfalls in den Sternen. Keiner der früheren Sieger von DSDS hat den großen Durchbruch geschafft. Im Moment steht Severino Seeger bei seinen Fans jedenfalls sehr hoch im Kurs und daran wird sicher auch der Prozess nicht viel ändern.

Foto: © RTL / Stefan Gregorowius #Musik