Nein, Conchita Wurst ist nicht in den Kanal gefallen

Besuchern des Song Contestes in Wien kann es durchaus passieren, dass sie Conchita Wurst aus dem nächstgelegenen Kanal heraus ein Liedchen singen hören. Im Vorfeld des Song Contests werden in Wien sogar die Kanaldeckel ihre Lieder singen. Wie der Kurier dieser Tage berichtet, hat die SPÖ Wien eine neue Song-Contest-Überraschung aus der Taufe gehoben: Die singenden Kanaldeckel. Sechs dieser, mithilfe von MP3 Playern zum "Musizieren" gebrachten, Kanaldeckel, sollen Besucher und Einwohner in sprichwörtliches Erstaunen versetzen.

"Rise Like A Phoenix" bis "Merci Cherie" von Udo Jürgens

Als Standorte dieser singenden Kanaldeckel sind die Fußgängerbereiche vorgesehen.

Werbung
Werbung

Genannt werden unter anderem die Mariahilfer Straße, der Karlsplatz und das Schweizerhaus. Genauere Informationen sind im Internet in Form eines "Kanalquiz" abfragbar. Als Songs sind "Rise Like A Phoenix" von Conchita Wurst, "Merci Cherie" von Udo Jürgens, "I`m Yours" von den Makemakes und der "Dritte Mann" von Anton Karas geplant. Die Beschallung soll täglich von 08.00 Uhr bis 20.00 Uhr erfolgen.

Heftige Kritik an der Aktion schon im Vorfeld von Seiten der FPÖ und ÖVP

Die Aktion dürfte allerdings nicht nur Freunde haben. Wie die Zeitung Heute berichtet, wurde im Vorfeld schon heftige Kritik geübt. Die FPÖ sieht in dieser Aktion einen Schlag in die Gesichter der 300.000 Armutsbetroffenen, die in Wien leben. Die Wiener ÖVP stellt sich scherzhaft die Frage, wie lange es noch dauern kann, bis der Wiener Bürgermeister auf die glorreiche Idee kommt, "Tanzende Postkästen" einzuführen.

Werbung

Kosten der Aktion laut Sima nicht mehr als 3.600 Euro

Die gemachten Vorwürfe scheinen aber an der verantwortlichen SPÖ-Stadträtin Ulli Sima abzuprallen. Sima betont, dass sich die Kosten der ganzen Aktion auf nicht mehr als 3.600 Euro belaufen werden. Außerdem sollen die Kanaldeckel auch nach dem Song-Contest weitersingen. Bleibt mit Spannung zu erwarten wie die ganze Aktion von den Einwohnern Wiens und den Besuchern des Song Contestes aufgenommen werden. Wer weiß, vielleicht sieht bzw. hört man in Zukunft auch in anderen europäischen Städten die Kanaldeckel singen.

Foto: Thomas Kohler - CC-BY 2.0 - flickr.com #Musik