Clarkson steht kurz vor der Vertragsunterzeichnung mit Netflix. Wie der britische "Mirror" berichtet, soll Jeremy Clarkson und seine beiden Co-Moderatoren kurz vor der Vertragsunterzeichnung mit dem Streaming-Service Netflix stehen. Gerüchte gab es genug.

Spannung um ehemaliges "Top Gear"-Trio und Jeremy Clarkson unerträglich

Es wäre auch schon wirklich, wirklich Zeit, denn die Spannung um das ehemalige "Top Gear"-Trio ist mittlerweile schon unerträglich geworden. Fast wöchentlich sickern immer mehr Details über die Verhandlungen durch. Letzte Info war, dass die Sendung "House of Cars" heißen könnte.

Die Show soll "House of Cars" heißen

Die Indiskretion bezüglich des Namens der Sendung soll von einem der Mitwirkenden in den Verhandlungen kommen, also keine wilden Spekulationen.

Werbung
Werbung

"House of Cars" klingt auch einfach zu gut, um nur eine Zeitungsente zu sein. Die Parallele zu der fast gleichnamigen US-Erfolgsserie "House of Cards" ist einfach genial. Aber egal, Hauptsache, es wird eine neue Version von "Top Gear" und die drei sind endlich wieder in einer eigenen Show am Fernsehbildschirm zu sehen.

Aufregung um ein von Jeremy Clarkson veröffentlichtes Foto

Euphorie unter den Millionen von Clarkson-Fans hat vor kurzem die Zeitung "theweek" mit der Meldung, dass Clarkson bereits an der neuen Show arbeitet, ausgelöst. Grund für die Aufregung in der Fangemeinde war ein, auf Twitter gepostetes Foto mit dem Text: "Ich nahm diese heute". Auf dem Bild war eine gelbe Corvette auf einer Rennstrecke zu sehen. Mit im Bild war etwas, dass einem Filmteam verdammt ähnlich sah.

Werbung

Grund genug, eine ganze Show hinter dem Bild zu vermuten. Ob richtig oder falsch, ist bis heute noch nicht geklärt, denn Clarkson hat bezüglich der ganzen Aufregung noch kein Statement abgegeben.

Scheitert "House of Cars" an fehlenden Werbemöglichkeiten?

Wie die Plattform "20min.ch" berichtet, könnte es Schwierigkeiten mit potentiellen Werbekunden geben. Automarken, Kritiken und Jeremy Clarkson sind normal die heilige Dreifaltigkeit, geht es dabei doch um wirklich große Summen. Bei Netflix kann man keine Werbung schalten und vielleicht ist es gerade dieses Fehlen von Werbemöglichkeiten, die die Verhandlungen momentan ein wenig in die Länge zieht. Egal, Verhandlungen finden statt, sie sind kurz vor dem Abschluss und das Trio wieder bald in einer Show zu bewundern.

Foto: Mikey - CC-BY 2.0 - flickr.com #Fernsehserien