"Top Gear" mit neuen Moderatoren wieder auf Erfolgskurs?

Während alle gespannt darauf warten, was das ehemalige Team von "Top Gear" in Zukunft machen wird, stellt sich für die BBC immer dringender die Frage, wie es mit dem Erfolgsformat weiter gehen wird. Wie der "Sunday Express" berichtet, scheinen die Weichen seit voriger Woche gestellt zu sein. Ein neues Moderatorenteam soll "Top Gear" auch ohne Jeremy Clarkson & Co. auf Erfolgskurs führen. Was allerdings keine leichte Aufgabe sein wird.

Guy Martin, Philip Glenister und Jodie Kidd als neues Moderatorenteam

Wie "Auto,Motor und Sport" berichtet, soll ein ehemaliger Top-Gear-Produzent die Namen der drei neuen Moderatoren ausgeplaudert haben. Guy Martin, Philip Glenister und Jodie Kidd stehen kurz vor der Vertragsunterzeichnung. Es bleibt abzuwarten, ob sich die lange Suche nach den Nachfolgern mit dieser Besetzung wirklich gelohnt hat.

Jodie Kidd hat auch "motorsportmäßig" was drauf

Für den Anfang schaut es ja schon einmal nicht schlecht aus. Das trifft auf jeden Fall einmal auf Jodie Kidd zu. Das, als Fernsehstar in England bekannte Model, scheint aber auch "motorsportmäßig" etwas drauf zu haben. Sie moderiert unter anderem die "Classic Car Show", das ist eine Sendung über Oldtimer und ist laut "autozeitung.de" auch bei der "Gumball 3000" Rallye dabei. Also: Alles in Allem keine schlechten Voraussetzungen.

Gute Voraussetzungen auch bei Philip Glenister und Guy Martin

Philip Glenister, unter anderem auch durch die BBC-Serie "Life on Mars" bekannt, wird so manchen auch vom Kino her aus dem Film "Königreich der Himmel" bekannt vorkommen. Der Motorradrennfahrer Guy Martin ist vielen von dem legendären "Isle of Man"-Straßenrennen bekannt. Außerdem moderiert er beim englischen Sender Channel 4.

BBC gelingt mit den drei neuen Moderatoren ein guter Mix

Ob dieses Team auch die Herzen der "Top Gear" Fans erobern wird, bleibt natürlich abzuwarten. Von der Mischung her ist der BBC mit Sicherheit ein recht interessanter Mix gelungen, der auch durchaus Erfolgsaussichten hat. Fraglich ist auch die Dauer einer Umgewöhnungsphase, denn mit den Vormoderatoren Jeremy Clarkson, James May und Richard Hammond müssen sie in Schuhe schlüpfen, die eventuell zu Beginn ein bisschen zu groß für sie sein könnten.

Foto: S Pakhrin - CC-BY- 2.0 - flickr.com #Fernsehserien