Mein Kind würde mit keinem Fremden mitgehen

Das Schrecklichste, was Eltern passieren kann, ist, dass ihre Kinder entführt werden. Man liest es zwar in den Medien, glaubt aber davor gefeit zu sein. Manche meinen, dass kann nur Eltern passieren, die ihre Kinder nicht auf die Gefahren aufmerksam gemacht haben. Hand aufs Herz. Haben Sie schon einmal mit Ihren Kindern geredet, wie gefährlich es ist, mit Fremden zu reden, geschweige denn mit ihnen mitzugehen? Sind Sie davon überzeugt, dass ihre Kinder niemals mit einem Fremden mitgehen würden? Ein Video wird Sie eines Besseren belehren.

YouTube Video hat bereits 3 Millionen Klicks

Ein Video über ein Sozialexperiment das Anfang Mai gepostet wurde hat bereits fast drei Millionen Klicks.

Werbung
Werbung

Warum? Weil es den Alptraum aller Eltern aufzeigt und beweist, dass alle Kinder mit Fremden mitgehen würden. Die Zeitung "Heute" berichtet über einen Mann, der auf die Problematik aufmerksam machen will. "Joey Salad" fragt Mütter, die ihren Kindern verboten haben mit Fremden zu sprechen, ob er ihnen beweisen darf, dass ihre Kinder trotzdem mit ihm reden und auch mit ihm mitgehen würden. Wenn die Mütter zustimmen, erfahren sie schockiert, wie unproblematisch ein Kinderschänder ihre Kinder entführen könnte.

"Joey Salad" beweist wie leicht ein Kind entführt werden kann

"Joey Salad" geht mit seinem süßen Welpen zu den kleinen Buben und Mädchen, die natürlich sofort von dem kleinen Hund begeistert sind. Natürlich wollen ihn alle streicheln und als "Salad" sie fragt, bejahen sie das alle ohne Ausnahme.

Werbung

Dann kommt für die meisten Mütter der Schock ihres Lebens. Auf die entscheidende Frage, ob sie noch mehr Welpen sehen wollen, antworten die Kinder ebenfalls mit "Ja". Daraufhin nimmt "Joey Salad" die Kinder bei der Hand und spaziert vor den Augen der schockierten Mütter vom Spielplatz.

Kein Geschrei, kein Kampf und niemand hat es gemerkt

Die schreckliche Wahrheit, dass im Ernstfall gerade das eigene Kind, unter so vielen Erwachsenen und Kindern, gerade entführt worden wäre, trifft wie ein Schock. Unfassbar ist auch die Leichtigkeit, mit der die Entführung vor sich gegangen ist. Kein Geschrei, kein Kampf und niemand hat es gemerkt. Bei polizeilichen Untersuchungen gibt es dann nur die Aussagen, dass sie den jungen Hund eines Mannes gestreichelt haben, der ihnen noch mehr süße Hunde zeigen wollte.

Foto: Youtube.com #Internet