Kate Middleton sieht einfach zu gut aus

Wenn es nicht so bizarr wäre, könnte es für Prinzessin Kate auch ein Kompliment sein. Wie der "Dailystar" berichtet, kursiert in den russischen Medien die Theorie, dass die Geburt des royalen Babys, ein Fake sei. Für eine gerade erfolgte Geburt, sähen #Kate Middleton und ihr Baby nämlich einfach zu gut aus.

Erste Gerüchte um neugeborene Prinzessin

Kaum ist die jüngste Prinzessin Großbritanniens auf der Welt, ranken sich schon Gerüchte um ihre Geburt. Die russische Zeitung "Komsomolskaja Prawda" fragt sich in einem Artikel, ob eine Mutter nur wenige Stunden nach ihrer Geburt so ausschaut.

Werbung
Werbung

Auf Fotos, die rund um die Welt gegangen sind, sieht man Prinzessin Kate freudestrahlend mit ihrem Baby auf dem Arm.

Das royale Paar präsentiert sich vor dem St. Mary`s Hospital

Samstag war es ja soweit und die vielen Fans des britischen Königshauses konnten aufatmen. Wie der Kensington Palast mitteilte, ist das frisch geborene Baby ein Mädchen. Mutter und Baby sind beide wohlauf. Zehn Stunden nach der Geburt zeigte sich das freudestrahlende Paar vor der Tür des St. Mary`s Hospital, ums sich kurz darauf auf den Weg zum Kensington-Palast zu machen.

10 Stunden sind zu kurz

Gerade diese, nur 10 Stunden dauernde Zeitspanne von der Geburt bis zum Verlassen des Krankenhauses, erregt das Misstrauen der Zeitung. Auch die Frauen, die nach Aussage der Zeitung vergleichbare Geburten gehabt haben und auch zitiert werden, stimmen darin überein, dass diese Geburt nicht mit rechten Dingen zugegangen sein kann.

Werbung

Gerüchte reichen von einer Leihmutter bis zum falschen Bauch

Die Spekulationen der russischen Zeitung reichen laut Aussage der "Dailystar" von einer Leihmutter bis hin zum falschen Bauch. Bezweifelt wird auch, dass dieses Baby erst ein paar Stunden alt war, als es fotografiert und stolz der Welt präsentiert wurde. Die Schätzungen der zitierten Frauen und Leser belaufen sich auf ca. 3 bis 10 Tage. Als unmöglich wird auch herausgestrichen, dass eine Frau, die erst vor Stunden ein Kind geboren hat, sich strahlend lächelnd vor den Toren eines Krankenhauses präsentieren kann.

Engländer lassen sich Feierstimmung nicht vermiesen

Die Feierstimmung der Engländer wird dieser Zeitungsartikel wohl kaum auch nur in irgendeiner Weise trüben können, zu groß ist die Freude über die Geburt der jüngsten Prinzessin Großbritanniens und das royale Paar wird diese Meldung schon gar nicht jucken. Bleibt also nichts anderes übrig, als diese kuriose Meldung in die lange Reihe der Zeitungsmeldungen rund um die Schwangerschaft Kate Middleton`s und der Geburt des royalen Babys einzuordnen.

Foto: InSapphoWeTrust - CC-BY-SA 2.0 - flickr.com